Athlon xp 2200+ übertackten

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Athlon xp 2200+ übertackten

    Also ich wollte jetzt mal meinen 2 Jahre alten Athlon übertackten und wollte mal wissen welche progs ich dazu brauche?
    Meines wissens brauche ich da eins dass immer dir Temperatur misst und eins mit dem ich übertackte.
    Meine zweite Frage: Bringt das überhaupt was wenn ich eine MSI Geforce 4 ti 4200 hab?
    Und wie kann ich die übertackten?
    so long MFG Firefox
    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

    Mein Motto:Das Leben is ne Feier!
  • Hi,

    leider hast du einen proz der den Multiplikator eingebrannt hat. Hier wäre ein 2500+ besser er hat nämlich keinen. Somit muss du den erst vom Multiplikator befreien dies ist aber nicht einfach. Eine perfekte Anleitung mit Bildern findest du beim Tom. Habe ich mal gemacht, zwar hat es funktioniert würde aber davon abraten. Habe den 2200+ auf 2800+ von FSB 133 auf 166 hochgebracht lt. Test ca. 10-15% Steigerung. Trotzdem viel zuviel gefussel.
    Versuch einfach einen ca. 2-Jahre alten AMD Barton 2500+ zu bekommen. Den kriegst du mit gescheiter Kühlung (einfache WasserK gibt es schon für. ca 80) von tatsächlichen 1800MHz FSB 166 x 11 Multiplikator auf 2300MHz 200Hz x 11,5 und somit auf einen 3500+. Das wird wirklich was bringen schreibe aus Erfahrung hatte das System in der Konfig ca. 2 Jahre lang ohne Probleme.
  • er wil wissen wie man nen 2200+ und nicht nen 2500+ übertackten. Ist es nur möglich mit Hardware(Kühler) zu übertackten oder gibt es auch Software mit der das geht.

    @firefox wenn du weißt wie es am besten geht bitte ne PN an mich.
  • wie gesagt mitm bios ist es eine möglichkeit.
    ich habe einen amd athlon xp 2000+ palomino das müsste ja eigentlich die selbe angelegenheit sein.
    da geht es nur übers bios und davon muss ich (zumindest in meinem falle) abraten, das system wird bei mir sofort instabil......!

    Hurler
  • Barabaschka schrieb:

    Hi,

    leider hast du einen proz der den Multiplikator eingebrannt hat. Hier wäre ein 2500+ besser er hat nämlich keinen. Somit muss du den erst vom Multiplikator befreien dies ist aber nicht einfach. Eine perfekte Anleitung mit Bildern findest du beim Tom. Habe ich mal gemacht, zwar hat es funktioniert würde aber davon abraten. Habe den 2200+ auf 2800+ von FSB 133 auf 166 hochgebracht lt. Test ca. 10-15% Steigerung. Trotzdem viel zuviel gefussel.
    Versuch einfach einen ca. 2-Jahre alten AMD Barton 2500+ zu bekommen. Den kriegst du mit gescheiter Kühlung (einfache WasserK gibt es schon für. ca 80) von tatsächlichen 1800MHz FSB 166 x 11 Multiplikator auf 2300MHz 200Hz x 11,5 und somit auf einen 3500+. Das wird wirklich was bringen schreibe aus Erfahrung hatte das System in der Konfig ca. 2 Jahre lang ohne Probleme.


    ich hab nene 2500+ Barton wie hoch darf ich denn denn Takten hab zwar keine wasserkühlung aber mehrer Kühler . Kann auch Kontrollieren wie warm es in meinem PC ist.