HELP!!! "ATi Radeon X740 XL"

  • Suse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HELP!!! "ATi Radeon X740 XL"

    Hallo!
    Mein Kumpel hat die Grafikkarte ATi Radeon X740 XL. Detail vom PC:

    * Intel Pentium 4 Prozessor 640 3,2 GHz, 2MB L2 Cache, 800 MHz FSB
    * Arbeitsspeicher 1024 MB RAM DDR 400 MHz
    * ATI Radeon X740 XL 128 MB Grafikkarte
    * Western Digital 300 GB S-ATA Festplatte
    * Pioneer 16x Dual Layer, Multi Standard DVD/CD Brenner
    * LG 16x DVD-ROM
    * Medion WLAN 54 MBit/s IEEE 802.11g
    * Medion Bluetooth Funkstandard
    * Medion integrierter 9in1 USB 2.0 Kartenleser
    * 6x USB 2.0 (2x Front, 4x Rückseite)
    * 2x FireWire (IEEE 1394) 1x Front , 1x Rückseite
    * Dolby Digital 8 Kanal Intel High Definition Audio
    * Medion 56K V.9x PCI Daten Fax Modem
    * Netzwerkcontroller on Board Fast Ethernet 10/100 MBit/s
    * Funkfernbedienung, Funktastatur, optische Funkmaus, Headset mit Mikrofon
    * Windows XP Home Edition SP2, Power Cinema 4.0, etc.

    So jetzt hab ich Parallel Suse Linux 9.2 was nur im Textmode funktioniert hat weil er ein verdammtes Problem mit der Grafikkarte ATi Radeon X740 XL hat. Als ich nun im init 5 aufgestartet habe war die Grafik einfach nur häßlich. Er erkennt die Grafikkarte nicht und weis auch nicht wirklich wie ich sie zum laufen kriegen soll.
    HELP!!!!!!!! :eek:

    mfg Opfer
  • tja, also mag sein, dass du das nich gerne hörst: w i n d o w s installieren, oder mal die karte aufm win system testlaufen lassen, um sicher zu gehen, dass die auch wirklich klappt!
    mfg
  • Wie schon in einem anderen Linux-Forum gelesen suchst du dort auch noch Hilfe.;)
    Wenn "ham" nicht helfen kann, hast du wenigstens den Link, welcher dort gepostet wurde, dir schon mal angeschaut?
    h**p://www.linuxquestions.org/questions/showthread.php?s=&forumid=60&threadid=302954

    Ansonsten wirst du wohl ein Ticket bei ATI brauchen um Support zu bekommen.;)

    Habe nämlich anderweitig auch nichts gefunden.:(

    Edit:
    Oder schau mal hier:
    h**p://www.ati-news.de/HTML/Download/treiber.shtml
  • ja aber bei dieser treiberinstall gibts voll die probleme :(. Den Link hab ich mir natürlich angeschaut, bringt mich aber irgenwie auch net arg weider ;).
    cd to /usr/src/kernel-modules/fglrx
    KERNEL_SOURCE=/usr/src/linux make modules
    KERNEL_SOURCE=/USR/SRC/linux make install
    depmod -a

    on to the configuration... (remember you are still in init 3)

    run these..
    rcxdm stop
    sax2 -r -m 0=fglrx -b /usr/X11R6/lib/sax/profile/firegl -i

    Bei den befehlen gibt es probleme. Ich weis jetzt nicht die genaue fehlermeldung da der computer ja bei meinem kumpel steht.
  • also ich kenne die Karte leider nicht und würde dich darum mal bitten, rauszukriegen, welcher Chip dort verbaut ist (z.B. mit Sandra oder aida32)

    anhand des Chips lässt sich dann rausfinden, ob Linux diesen Chip nativ unterstützt.
    Merke: die proprietären Linux Treiber von ATI sind einfach mal scheisse! nvidia hat da schon besserung gezeigt, aber ati leider nicht. kämpfe selber mit einer ati karte... aber habe jetzt 9.3 gekauft und da funktioniert bei den meisten Spielen recht gut. ET z.B. funktioniert fast wie in windows, Heroes of might and magic3 funktioniert im fenstermodus (wenn vollbild, komm ich mit keiner tastenkombi an linux ran, bildschirm geht aus). selbiges gilt leider auch für cedega gestartete spiele, welche im vollbild starten wollen und wo nur der monitor schwarz bleibt (werde dazu mal ein thread aufmachen wenn ich mehr zum problem angeben kann).

    also für den einfachen x11 betrieb ohne 3d ist eigentlich (daher frage nach chip) die installation eines treibers nicht nötig. bei 9.2 wars ja so, daß nach einer installation vom treiber das x11 garnicht hochkam und man dann die alte xfree86 config zurückkopieren durfte damits wieder mit den mitgebrachten treibern läuft

    @pharynx: wenn du nicht so den durchblick bei linux hast (habe ich jetzt mal am thema treiber festgemacht), brauchst du eigentlich auch nicht versuchen hier tips zu geben. bitte nicht angegriffen fühlen, aber ich find das einfach unnötig
  • beatsix schrieb:

    also ich kenne die Karte leider nicht und würde dich darum mal bitten, rauszukriegen, welcher Chip dort verbaut ist (z.B. mit Sandra oder aida32)
    ...........
    also für den einfachen x11 betrieb ohne 3d ist eigentlich (daher frage nach chip) die installation eines treibers nicht nötig.

    Über googeln herausgefunden das folgender Chip verbaut sein sollte:
    Chip RV410
  • installier dir mal die neuen ATI treiber die unterstützen deine grafikkarte.
    Um den wunderschönen neuen Graphischen installer zu nutzen kannst du erst mal als root xf86config (bzw. corgconfig) ausführen und bei grafikkarte einfach VESA wählen damit sollte es gehen.
    dann einfach den treiber runterladen mit "chmod +x datei" ausführbar machen, dann den x server beenden (ich mach immer "xkill all") und einfach nochmal "fglrxconfig" ausführen.
    Wichtig ist das du danach nochmal deine /usr/X11/xf86config-4 (bzw /usr/X11/xorg.conf) anschaust und guckst ob auch alles richtig ist.

    VIEL SPAß
    und kauf dir nächstes mal ne ati da haste den scheiß net
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    ->gelöscht by lukas2004
  • ja sitmmt schon ne NVIDIA hab mich verschrieben dass kommt eben davon wenn man meint bei einem Blutalkoholgehalt von 1,wasweisich promill versucht nen vernünftigen post zu machen. ;)
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    ->gelöscht by lukas2004
  • gleich beim aufstarten paar zeilen und dann black (keine fehlermeldung). Den log kann ich dir erst geben wenn ich wieder bei meinem kumpel bin. Vielleicht sollten wir mal ne andere distri probieren. nach 2 mal aufstarten nach dem installieren alles ohne probleme, doch dann nur noch blackscreen.
  • das hört sich an als wäre er oft als root drinnen gewesen und hätte ein bisschen rumgespielt ;)
    naja hatte genau das damals auch bei debian (allerdings erst nachdem debian 5 monate drauf war und linux ungefähr 3 monate am stück lief.
    aufeinmal war es da und keiner wusste warum und was es ist.
    war aber auch mein glück denn so bin ich zu gentoo gekommen.
    Wenn du ihm was neues draufmachen willst kommt es darauf an...
    wie gut kann er mit linux schon umgehen (kennt er die wichtigsten befehle wie cat,ls,top usw....) und natürlich ob er benutzerfreundlichkeit will oder lieber was flottes.
    Wenn er was flottes will sollte er debian nehmen (natürlich nur wenn er ein wenig mit linux umgehen kann [obwohl ich gentoo mitlerweile einfacher finde als debian,suse usw....]) wenn er was flottes haben will und sich nicht so wahnsinnig gut auskennt sollte er sich vieleicht mal Slackware ziehen. Ist eigentlich sowas wie das bessere Suse ;). Und wenn er das absolut userfreundlichste linux haben will das man sich nur vorstellen kann muss er umbedngt ubuntu draufbekommen.
    Das ist so einfach, dass sogar meine oma (die mit windows nicht klarkommt) als ich es ihr draufgeschmissen habe nurnoch vorm PC saß. Ubuntu ist viel einfacher, schöner und schneller als windows und das beste man kann fast nichts kaputt machen da es wirklich soeinfach ist.
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    ->gelöscht by lukas2004