Dein erstes Auto?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Auto zum Anfang?

    hi @ll
    wollte mal wissen welches Auto ich mir zum Anfang holen soll!
    Mal ganz ehrlich für den anfang brauche ich ja ne schrottkarre will ich aber NICHT.
    brauche ein Auto was schnell fährt;keine Schrottkarre;was net so teuer in der Versicherung ist;was net die ganze Zeit kaputt geht und es sollte gut aussehen!!WILL ABER NET MEHR ALS 3500€ ausgeben!!hmmm gibt eurem menntis mal ein paar tipps und verratet ihm mal ein paar Sachen.

    thx im vorraus für eure Informationen

    PS.Brauche gutes Auto also nur Gute Auto will ich hier hören. sonst gibts :flag: :flag: :flag: :flag:
  • da würd ich zu einem besseren fahrrad raten. junge, für qualität musste bezahlen, da läuft mit 3500 Euro nix. da bekommst vielleicht nen 3er Golf, was bei leibe keine schrottmühle ist. und zum anfangen wirste, wenn ich mal ganz banal von deiner artikulation auf deine fahrweise schließen darf, besser eine "schrottkarre" nehmen, sonst wickelst dich schon bald um einen baum.

    grüße
    pje
  • LOL, 3500€ fürn anständiges Auto. Junge wo lebst du?

    Mal ganz abgesehen dass du für 3500€ nichts anständiges bekommst und in womöglich 2 Jahren die Unterhaltskosten den halben Neuwert des Autos überstiegen haben, ist das teuerste an einem Auto der Unterhalt. Dazu zählen Steuern, Versicherungen, Reparaturkosten.

    Hol dir auf keinem Fall nen Renault, Fiat oder sonst. Da kannste jeden Monat in die Werkstatt fahren. Auch Golf's haben in einem so hohen Alter ihre Macken. Wenn du Qualität haben willst, dann hol dir nen Japaner.

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • menntis schrieb:

    ich meine ja natürlich gebraucht!! was sonst für 3500€ bekommt man schon gute autos
    mfg


    Das war mir schon klar! :rolleyes:

    Mir ist es eigentlich egal, wie du fährst, im Endeffekt ist es ja auch nicht meine Kohle. Aber hast du schonmal über Leasing nachgedacht?

    Sixt bietet z.B. extrem günstiges Leasing für Fahranfänger. Da zahlste 100€ im Monat und hast nen neues Auto, in welches du schonmal keine Versicherungskosten und Reparaturkosten investieren musst.

    Da es aber bei Privatleasing noch sehr viel zu beachten gibt, solltest du dich mal selber drüber informieren, ob es dir zusagt. Sollte nur nen kleiner Denkanstoß sein.

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Wozu ein schnelles auto ?? Damit du schneller an irgend ner mauer klebst ??

    Fang erst ma mit was kleinererm an so um die 50 PS, so das DU Fahrpraxis sammeln kannst. Ich war auch ma auf dem Standpunkt wied dur und wurde eines Bessern belehrt. Ist nich schön anzusehen wenn dein Freund vor dir ( Führerscheinneuling ) von der Fahrbahn abkommt und am Baum Klebt.

    Deshalb Fang erst ma mit ner alten Karre an mit 50 PS und Fahr die 2 Jahre dann hast du Praxis für was schnelleres.
  • natoR schrieb:

    Kann dir eigentlich auch nur den 3er Golf empfehlen! Finde das ist das perfekte Anfänger Auto, aus dem lässt sich auch tuning mässig etwas machen ;)


    lol...

    @Threadersteller

    Guck was du monatlich für dein Auto finanziell übrig hast. Du musst Versicherung, Steuern, Reperaturen und nat. auch Benzin bezahlen.

    Wenn du noch andere Ausgaben, wie Miete etc.., hast und nur ein kleines Ausbildungsgehalt/Bafök zur verfügung hast, dann kauf dir ne "Schrottkarre".

    Wen interessierts, ob du ne Schrottkarre hast oder <Gegenteil>? Willst irgend jemanden mit deinen Auto imponieren?

    Ich fahre ein Kleinwagen 44 PS (heutze wünsch ich mir mehr). Zahl aber bloss 110 € an Steuern im Jahr, noch kein Reperaturen (1 1/2 Jahre), 48 € Versicherung/Monat und er frisst wenig Sprit. EIn anderes Auto ist nicht drin, ioch krieg zwar Bafök, aber ich muss noch Miete und so weiter bezahlen...

    Das ist zur Zeit mein Niveau. Und man soll es kaum glauben, aber ich komm von A nach B. Bin immer pünktlich und ich habe Freunde.... ;)

    MfG
  • natoR schrieb:

    Kann dir eigentlich auch nur den 3er Golf empfehlen! Finde das ist das perfekte Anfänger Auto, aus dem lässt sich auch tuning mässig etwas machen ;)


    mal ganz davon abgesehen, dass nen 3er Golf nun schon mittlerweile in die Jahre gekommen ist, für das Geld wirst du keinen unter 150tkm bekommen bzw einen, der jünger als 10 Jahre ist. Selbst wenn du mehr fürn Golf III ausgibst, die hohe Laufleistung ist durch das Alter bedingt normal.

    Und ab 150tkm kommen die großen Reparaturen, glaube mir. Wer mal ein wenig in die Automobilbranche reingeschnuppert hat der weiß dass alle Autoteile nur für eine Lebensdauer von 100tkm gebaut werden. Alles was drüber hinausgeht ist Glückssache wenns denn dann nochmal 100tkm hält.

    Und wenn dann erstmal die großen Reparaturen kommen (Kupplung, Anlasser, Auspuff, Kopfdichtung...) dann haste in dein Auto schon wieder bald den Anschaffungspreis investiert. Hinzu kommen noch die Steuern (Golf 3 = Euro 1 = rund 15€ pro 100cm³) und die Versicherung. Nen Golf ist nicht grad niedrig eingestuft. Naja muss jeder selber wissen.

    Du solltest dein erstes Auto auch nicht als Statussymbol sehen. Vielmehr solltest du es dafür verwenden, Fahrpraxis zu sammeln und vor allem deine Prozente durch unfallfreie Jahre runter zu bekommen.

    Und nachdem die Prozente unten sind, du genug Fahrpraxis hast, dann kannste dir immer noch ne Rakete holen. Steuertechnisch und Versicherungstechnisch wird dir das dann allemal leichter fallen.

    /EDIT:
    Achja, und beim Autokauf immer drauf achten aus wievielter Hand der ist. Nicht dass den womöglich schon 5 oder 6 Leute geritten haben. Dann ist die Kiste fertig. Lieber ne Rentnerkarre kaufen und die dann ordentlich auf der Autobahn mit ner Stunde Vollgas frei******.

    cya :rolleyes:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • @ chicken

    das ist käse vom motor her läuft nen vw locker 300t und mehr. und reparaturen sind bei 150t auch fast alle durch, wenn du pech hast dann kommt die kupplung aber meistens ist die da auch schon durch. freundin von mir hat auch einen bei 150t gekauft und hat jetzt fast 190t ohne große probleme, war nur mal der anlasser hat 30€ auf dem schrott gekostet.

    das ist ja auch das gute vw gibt es auf jedem schrott. also billig ersatzteile.
  • Ich hab (nach dem Motorrad) mit 'nem VW Polo als Studentenauto angefangen. Das ging auch. Selbst zu fünft sind wir da überall hin gekommen. Der hatte so um die 45 PS ( ;) ).

    Der war leicht und billig zu reparieren, da haben wir (fast) alles selber gemacht: Stoßdämpfer, Bremsen inkl. Scheiben vorn, Bremstrommeln hinten,
    Lichtmaschine, Kühlerventilator, Lenkgetriebe. Vieles davon gab es günstig beim Autoverwerter.

    Breitere Reifen, Audioanlage und ein paar Gimmicks waren schnell zur Hand.

    Heute hat meine Karre 170 Ps und man kann fast nichts mehr selber machen.

    Also lieber einen Tick kleiner als eine unsichere PS-Schleuder.
    VW: Polo, Golf 3
    Opel: Corsa, Astra
    Ford: Fiesta, Focus (Escort)
    Toyota: z.B. Corolla

    Muss doch nicht gleich ein gebrauchter 3-er BMW oder Ähnliches sein. Diese Flitzer sind im Unterhalt sehr teuer: hohe Versicherungsprämien, hohe Ersatzteil - und Inspektionskosten.

    Oder schaut mal bei gebrauchten Japanern, die sind (noch) recht günstig und sehr zuverlässig. Bisschen unscheinbar, aber was solls. Lieber ein (Blech-)Dach über'm Kopf als nass auf dem Roller ;)
  • Da du nicht so viel Geld im Monat hast, würde ich mir einen kleines Auto holen das wenig Sprit verbraucht und du Fahrpraxis sammeln sollst. Große und schnelle Autos sind in der heutigen Zeit out! :bier2:

    gruß

    jahoo
  • Menntis ist gesperrt, ihr muesst ihm also keine Tipps mehr geben.
    Kann natuerlich sein, dass es auch andere interessiert, also macht weiter.

    Hat eigentlich nicht viel Sinn gehabt, der Post
    Mfg
    Larry
  • Habe jetzt 1j meinen führerschein....bin nun das 1 j mit einem Nissan Sunny gefahren...(16j´) is ein richtiges scheiss auto :D aber durch das habe ich richtig autofahren gelernt.....nun bekomme ich von meiner familie 16 T € für einen Geilen Calibra mit 1000 KM .... manchmal lohnt es sich erstmal mit einem alten zu fahren ;)
  • insi schrieb:

    nun bekomme ich von meiner familie 16 T € für einen Geilen Calibra mit 1000 KM .... manchmal lohnt es sich erstmal mit einem alten zu fahren ;)


    LOL, 16T € fürn Calibra! Leicht überteuert wa? Und dann auch noch mit 1000km, schon die 2. Maschine wa?

    Naja, dann pass mal auf dass dir die Kiste nicht unterm Arsch wegrostet! :)

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • wie wärs mit nem fiat punto gt? hat den 1.4 motor und leistet mit einem guten turbo locker 140ps! ist klein, schnell und günstig! nur der motor...mehr als 200.000 km würd ich dem mit turbo nicht zumuten, außer du steckst ein wenig geld in die wartung oder verstehst selbst was davon!
  • gigi_deluXe schrieb:

    FERRARI ENZO ODER PORSCHE 911 TURBO
    mfg



    für so einen Sche*ß gehört dir eine 2te Verwarnung gegeben.

    Zum Thema:

    Also ich würde sagen ein Golf 3 reicht volkommen. Und kauf dir aber auf jeden Fall ein Auto mit ABS! Und nur so meine Mutter hat einen Golf1 seit 23 Jahren und da war noch nie großartig was kaputt!!!
  • also ich weiss nicht wie viel knete ihr hier habt, aba als erstauto 140 ps is der reinste witz find ich.. allein versicherung und steuer knnste knicken.. hab nen swift mit 68ps und habs noch nicht bereut das auto gekauft zu haben.. kackt dir beim anfahren nie ab, verbraucht bei mir ca 6-8liter,, is kostengünstig..
    klar hättens nochma 100ps mehr sein dürfen, aba das is finanziell für mich unerschwinglich
  • jop.
    entweder ihr habt zuviel knete oder habt einfach euch noch garnicht erkundigt sondern labert irgendwas in den tag herrein mit... jaja golf erstauto, alles klar.. das is sau teuer!
    was sich wirklich lohnt, wenn man mehr wert auf unterhaltskosten als auf anschaffungspreis legt sind:
    Gebraucht - Fiat Panda ~ 6.000€
    Gebraucht - Smart ~ ab 4.000€ zu finden
    oder n gebrauchter open agila tuts auch.
    klat, nen gold bekommste für 3000€ aber hey, die machen dich nachm kauf arm.
    versicherung, steuer und verbrauch :)
    auf PS kann man wie ich finde wenn man nicht sonderlich viel geld hat erstmal nicht achten :) sondern auf die andauernden kosten. Je nach persönlicher Situation kommt dann der Anschaffungspreis hinzu. wer auch dort nit allzu viel bieten kann sollte mal bei den Japanern schaun...

    mfg
    rtgrav