Interview mit BanDiDo von biXen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Interview mit BanDiDo von biXen

    bi: Hallo BanDiDo, lass uns mit deinem Alter beginnen, deinem vollen Spitznamen, deiner Nationalität und damit, in welchen Gruppen du warst.


    Ba: Ok, um anzufangen, ich wurde 1962 geboren und ich bin Engländer (Ich lebe in Australien). Ich begann meine "Karriere" damals in den längst vergangenen BBS-Zeiten. Danach, 1995, gründete ich die ViCE-Couriers. Danach wiederum ging ich zu DRiNK OR DiE und Razor 1911. Ich war auch bei RCN dabei bevor das Projekt starb. Derzeit bin ich sowohl RiSC- als auch DoD-Council.


    bi: Wann hast du zum ersten mal mitbekommen, dass es so etwas wie eine Szene gab, und wie hast du das aufgenommen?


    Ba: Wow, diese Frage regt zum Nachdenken an. Nun, ich begann während der BBS-Ära, fand dann den Weg zu den hiesigen Pirate-Boards und dann auch zu den Mainstream-Systemen. Ich denke mal, all diese mysteriösen NFOs machte uns neugierig, was da noch so alles dahinter steckte. Ich vermisse die alten Zeiten, die Szene ist teilweise zu einem traurigen Schauplatz geworden, Sie verändert sich - und nicht unbedingt zum Guten.


    bi: Hast du irgendwelche Fertigkeiten, so etwas wie Cracking oder Coding?


    Ba: Nein, ich persönlich code nicht, ich kann nicht mal eine vernünftige Batch-Datei schreiben, die sich mir nicht widersetzt . Aber ich habe aber ein ganz nettes Team, die so gut wie alles coden und cracken können.


    bi: Aber wie kamst du dann in die Szene, ohne diese "speziellen" Fertigkeiten?


    Ba: Ah, Fertigkeiten ... nun ich habe immer Gruppen geleitet, also glaube ich, dass ich ein Organisationstalent habe. Ich war auch immer ein Trader. Ich glaube, dass ich vielen in der Szene bewiesen habe, dass ich Grundsätze habe und zu harter Arbeit neige. DoD neigt nicht dazu, unfähige Leute in verantwortungsvolle Positionen zu setzen. Wenn du von Fertigkeiten wie Coding sprichst, nein, wie ich bereits gesagt habe, habe ich andere, die dazu fähig sind. Ich hatte nie die Geduld, das coden zu erlernen, obwohl ich mir wünsche, dass ich es könnte. Coding ist die wahre Essenz in der Welt der PCs und ich bewundere jeden, der die Geduld hatte seine Fertigkeiten zu entwickeln.


    bi: Warum hast du die Gruppe ViCE gegründet und wie lief es?


    Ba: ViCE war die erste Gruppe in der ich war... ich denke mal, sie ging aus dem Wunsch ein oder zweier Leute hervor, zu einer größeren Szene zu gehören. ViCE war jahrelang großartig, bis sich die Szene änderte. Das ist eine lange Geschichte. Die jetzigen Leute, die sich ViCE schimpfen haben kein Recht das zu tun, und die meisten in der Szene wissen das. Es war zeit Lebens eine großartige Gruppe. Ihr Tod war vorauszusehen, die Courier-Szene ist vom Aussterben bedroht. Durch die kürzlichen Busts werden immer mehr Seiten Couriers ablehnen. Die neuen Gruppen prüfen ihre Mitglieder nicht, irgendein Depp kann beitreten und auf deren Seiten kommen, sehr gefährlich.


    bi: Welche Politik bezüglich Couriers schlägt DoD ein? Benutzt ihr eigene oder externe Gruppen?


    Ba: DoD bentutz nur interne. Wir haben einige gute von RiSC und Dev, usw. DoD hat eine strikte Richtlinie, wir releasen nur DoD HQs, wir schicken keine DoD-Releases an andere Seiten, ungeachtet dessen, wie gut das Release ist. Und wer senden an alle DoD-Seiten, auch an die kleinsten und langsamsten, sogar die obskursten bekommen DoD pre. Wir haben großartige Beziehungen zu den OPs und die meisten DoD-Seiten sind schon lange dabei.


    bi: Wie stehts mit Bewerbungen, was erwartet ihr von Leuten, die euch beitreten wollen?


    Ba: DoD hat ein Hauptkriterium, wir freunden uns erst an. Natürlich müssen Bewerber alles liefern, was nötig ist für ihre Bewerbung. Aber die Hauptsache ist Freundschaft. Die meisten DoDs sind schon ewig zusammen, ich kann mich nicht an irgendeinen erinnern, der DoD verlassen hat. Ich habe auch jede Menge Bewerber abblitzen lassen, die nicht unserem Charaktertyp entsprachen. Wir brauchen keine Egoschweine, wir suchen solche, die ein Teil der Familie sein wollen, und - im Gegensatz zu anderen Gruppen - ist DoD eine enge Familie.


    bi: Nun, da du keine "wirklichen" Fähigkeiten hattest, wie bist du zu DoD gekommen, durch Freundschaft?


    Ba: Ich war sehr lange bei DoD, ich begann als Trader, dann war ich Site Coordinator, danach Senior und schließlich Council. Wie ich schon vorhin gesagt habe, setze ich mich für die Sache wirklich ein.


    bi: Was ist deiner Meinung nach der größte Unterschied in der Szene von damals, als du dazu kamst, und heute?


    Ba: Oh einfach ... es war einmal eine Szene die wirklich Elite war. Du musstest jemanden kennen, der jemanden kannte, der wiederum jemanden kannte usw. Und natürlich war Traden legit. Jetzt gibts Millionen Newbies, die uns infizieren, die meisten werdens nie kapieren. Und nach PFTP ist die ganze Courierszene sowieso nur noch lachhaft, ausserdem wird sie sehr schnell redundant. Wir haben viel von unserer Verlockung und dem kleinen Geheimnis, das wir hatten, verloren. Ich befürchte die Szene ist viel zu offen, und nur wenige zollen der wirklichen Gefahr genügend Aufmerksamkeit, der wir uns aussetzen.


    bi: Standest du jemals vor einem Bust oder so etwas? Irgendwelche Zwischenfälle mit Mitgliedern oder so etwas?


    Ba: Ich kann nicht gebusted werden, ich habe hier keine Warez. Und es ist kein Verbrechen einer Gruppe anzugehören. Ich kenne aber Leute, die gebusted wurden in all den Jahren. Manche aus ihrer eigenen Dummheit heraus, aber die Mehrheit aufgrund von "Narcs" (auch ein unwillkommener Teil von Newbie-Attacken, denen wir ausgesetzt sind).


    bi: Was ist ein "Narc"


    Ba: Ein "Narc" ist eine [...] Kreatur, die aufgrund von persönlichen Ansichten oder nur zum Spass große Freude daran hat, staatliche Einrichtungen über die Handlungen seiner "Freunde" zu informieren. Viele Seiten und Individuen sind solchen niederen Kreaturen zum Opfer gefallen. Leider zieht das Netz solchen Abschaum an, Leute, die niemand im RealLife ansprechen würde, und die Anonymität im iRC bietet Schutz. Manche unter uns halten sich dennoch imm an die Ethik und den Standard der Szene...


    bi: Hattest oder hast du irgendwelche Idole?


    Ba: Ahh, Szene-idole! Lass mich dir eine Geschichte erzählen... Ich erinnere mich an die hiesigen BBS-Zeiten, DoD-NFos lesend ... all diese Seitennamen, und diese mystischen Spitznamen. Zehn Jahre später wurde ich in den channel #DoD eingeladen, und da sah ich einige der Nicks. Es war, wie einen Popstar zu treffen, und bis heute sind Legenden wie EViLTEA, Thepep, bob226 und viele andere meine wahren Idole. Aber meine richtigen Idole sind meine alten Freunde, wie bcre8tiv, PsedO, fo_twenny und viele andere. Kurz gesagt, Wahre Freunde im iRC sind meine Idole..


    bi: Hast du jemals deine Szene-Zeit bereut?


    Ba: Nein, und jahrelang war ich 12 Stunden am Tag sieben Tage die Woche online. Ich liebte jede Minute.


    bi: Wirfst du auch ein Auge auf andere Gruppen, und wenn ja, wie?


    Ba: Oh, ich habe überall Spione. Ich bekomme Berichte über alles was passiert. Jeder weiß, dass ich keine Märchen erzähle und ich habe viele Freunde in allen Gruppen. Damit bin ich eigentlich gut informiert. [At a high level, some of us important intelligence that effects all groups.](Den Satzt können wir nicht übersetzten, australischer Slang) Wenn ich sage Spione, dann meine ich Gerüchte ;) . Ich interessiere mich wenig dafür, was andere Gruppen machen, obwohl mir die meisten Vorgänge mitgeteilt werden.


    bi: Erzähl uns, was du an dem schönsten Tag deines Lebens tun würdest.


    Ba: Hmmm, ein paar Millionen Dollar in der Lotterei geiwnnen, dann könnte ich nach Europa oder so und ein paar 100MB Leitungen kaufen. Geld Baby ... mit Geld ist alles restliche nur noch shopping was du willst.


    bi: Irgendetwas, was du den Leuten da draußen mitteilen möchtest? Einige Tips wie sie nicht zu Lamern werden, wenn sie in die Szene wollen?


    Ba: In die Szene zu kommen ist heute nicht mehr schwer. Bedenke, die Szene ist eine weit geöffnete Kirche, Gruppen wie ZERAW, die sich auf öffentliche Seiten konzentrieren machen fantastische Sachen. Bezüglich des oberen Bereichs, da braucht es schon Kontakte. Du baust nicht innerhalb eines Tages das Vertrauen auf. Aber dumme können natürlich hunderte Stunden verschwenden im Jahr in der Warez Szene, es braucht nur ein wenig Zeit und Anstrenung um rein zu kommen.


    bi: Ok, irgendwelche abschließenden Worte oder Grüße?


    Ba: Oh, ich möchte jeden grüßen, der die KernWerte der Szene aufrecht hält, ich hoffe, dass mehr Leute dahinter kommen, dass wir ein gefährliches Spiel spielen. Wir sind nicht durch Obskurität geschützt, wir sind nicht unsichtbar, und wenn wir mit dem Feuer spielen, können wir uns tatsächlich verbrennen. Ich hoffe die Leute denken daran, sich zu versichern, mit wem sie im iRC chatten, prüfe jeden der dir nahe steht. Sei vorsichtig, das ist kein Spiel das wir hier spielen ... und Knast ... ist kein Zuckerschlecken Leute...