T-Com: VDSL mit 25 MBit/s ab Sommer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • T-Com: VDSL mit 25 MBit/s ab Sommer

    T-Com: VDSL mit 25 MBit/s ab Sommer

    T-DSL 6000 für 24,99 Euro im Monat soll in Kürze bundesweit starten

    Die Festnetzsparte der Deutschen Telekom kündigte diverse neue Breitbandangebote an, darunter auch DSL-Anschlüsse mit bis zu 25 MBit/s für Privatkunden, ein bundesweites Angebot von T-DSL 6000 sowie ein erstes Pilotprojekt für einen drahtlosen Internetzugang per WiMAX.

    Ab 1. Juli 2005 will T-Com zunächst bundesweit DSL-Anschlüsse mit Übertragungsraten von bis zu 6 MBit/s anbieten. Der Preis soll mit 24,99 Euro nicht höher liegen als derzeit für T-DSL 3000 verlangt wird.

    Parallel zur bundesweiten Einführung von T-DSL 6000 will T-Com aber auch die Weichen für die nächste Breitbandgeneration stellen. Schon in dieser Woche will T-Com erste Kunden in Hannover per ADSL 2+ anschließen und mit Bandbreiten von 16 MBit/s anbinden.

    Theoretisch erlaubt VDSL Bandbreiten im Downstream von bis zu 52 MBit/s bei Upstream-Raten von bis zu 2,3 MBit/s. Dabei setzt VDSL allerdings Hybridnetze aus Glasfaser- und Kupferverbindungen voraus, denn VDSL ist nur für sehr kurze Distanzen von 0,3 bis maximal 1,5 km vorgesehen. So muss ein großer Teil der zu überbrückenden Strecke mit Glasfaser abgedeckt werden. Dies lässt sich auf verschiedene Arten realisieren, beispielsweise als "Fiber To The Home" (FTTH), "Fiber To The Neighborhood" (FTTN) oder "Fiber To The Curb" (FTTC). Die Glasfaserleitungen werden also bis in die oder zumindest die Nähe der Häuser geführt und dann auf Kupferadern und VDSL umgestellt.

    Ab Sommer sollen dann Kunden in zwei weiteren Großstädten entsprechend hohe Übertragungsraten nutzen können. Zeitgleich will T-Com in diesen Städten auch Übertragungsraten von bis 25 MBit/s pro Sekunde realisieren und setzt dabei auf VDSL.

    In St. Augustin und Rheinbach erprobt T-Com zudem als erster Netzbetreiber in Deutschland den Einsatz von WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access) im Praxistest. Startschuss für den Piloten ist der 1. Juli. Dabei sollen Kunden unter realen Bedingungen mit bis zu 1 MBit/s via WiMAX surfen können.


    MfG €x
  • aha... also strecke ich meinen kopf jetzt besser aus dem fenster und schreie den bauarbeitern zu die sollen das glasfaser doch noch im boden lassen... lol die t-com weis auch nich was se macht was? ich warte seit einführung von dsl auf kupferkabel... genau jetzt werden diese in meinem stadtteil verlegt und nu soll was besseres auf glasfaserbasis kommen??? na danke!
  • loooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool
    ich wohne in rheinbach
    da hab ich aber echt ein luck
    thx for den beitrag
    da werd ich mich doch direkt mal erkundigen
  • mmh ich steige jetzt dann auf dsl 6000 um. Wenn die mal mit den Preisen runtergehen würden, könnte man sich ja das noch mal überlegen. Aber die könnten ruhig mal den Upstream kräftig erhöhen, so viel downstream braucht man sowieso im moment nicht
  • Also 6000er verbindung wird bestimmt verdammt teuer selbst die 3000 verbindung ist nicht grad sehr günstig aber gut das dann bestimmt bei der 3000er verbindung der preis sinkt aber mal einen frage wozu bracuht man bitte schön eine 6000er verbindung ich glaub nicht das die meisten seiten auf so eine download geschwindigkeit eingerichtet sind und bei spielen wird das acuh nicht besoonders viel bringen da hat man schon mit dsl 1000 und fastpath einen ping von 15
  • Ich wohne leider in einer DSL-losen Region (wir haben Glasfaserkabel, bräuchten aber Kupfer und Telekom ist zu faul einen Adapter für ~10.000 EUR zu kaufen, obwohl sich das (glaube ich) sehr lohnen würde!

    Jetzt hat sich eine Privatperson ein unglaublich schnelles Internet(230 MB/s) gekauft und verteilt dieses mittels 5GHZ W-LAN über unserem Dorf!

    so komme ich zu 6 MB/s Downloadgeschwindigkeit!!!
  • reppesis schrieb:

    Ich wohne leider in einer DSL-losen Region (wir haben Glasfaserkabel, bräuchten aber Kupfer und Telekom ist zu faul einen Adapter für ~10.000 EUR zu kaufen, obwohl sich das (glaube ich) sehr lohnen würde!

    Jetzt hat sich eine Privatperson ein unglaublich schnelles Internet(230 MB/s) gekauft und verteilt dieses mittels 5GHZ W-LAN über unserem Dorf!

    so komme ich zu 6 MB/s Downloadgeschwindigkeit!!!


    hm...netter Nachbar :)
    Das ist mal ne lustige Geschichte. Ich denke aber ihr müsst dem Kerl auch die Kosten erstatten, aber trotzdem interessant :)
  • Das wird ja immer toller in 3 jahren hat dann jeder 10mbit und einen kleinen server @ home stehen . Ne spaß , find das toll das es grade bei t-com so rosik laufen tut aber nur 25mbit naja das ist dann bestimmt nur in großstätten erstmal zu haben denk ich , ich wohnne in einer Normalen stadt , wo es DSL gibt aber ob es bei uns hier auch 25mbit in jeder leitung stäckt das weiß ich nicht . Wenn das bei mir ginge oder jemand genau infos hat wo es in Baden - Württemberg geht und wo nicht also jetzt so städte mit 0,5 Mio einwohnnern .
    [FONT="Courier New"]
    [SIZE="1"]:.. - D12 Member P.R.O.O.F - Die at the 11.04.06 on the legendary 8 Mile Road - Rest in Peace - Legends never Die ..:[/SIZE]
    [/FONT]
  • Toll endlich ein Ende in Sicht!
    Ich hab jetzt seit 2 Wochen UMTS von Vodafone mit 386k down (5GB Traffic, mehr gibts auch garnicht von Vodafone), weil mir ISDN zu langsam war und die Telekom unser Wohngebiet (direkt an der Grenze zu Berlin) nicht versorgt weil wir Glasfaser haben.Zu denn UMTS von Vodafone kann ich nur sagen, es ist wenn es denn mal geht (min.3 ausfälle pro Woche) schon im gegensatz zu ISDN sau schnell bis jetzt war mein schnellstes 60kB/sek..
    Nun hoffe ich nach denn lesen dieses Threads das ich ja vlt. doch in 1-3 Jahren DSL via Glasfaser bekomme.

    mfG Hypothalamus