MSi Board mit BeQuiet Netzteil-->PC hängt sich auf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MSi Board mit BeQuiet Netzteil-->PC hängt sich auf

    Hallo ich weiss dass mein Problem ziemlich lang is, aber hab eben schon viel ausprobiert
    und ich hoffe mir kann jemand helfen.

    Ich betreibe mein MSi Mainboard K8T Neo Serie mit einem BeQuiet Netzteil (BQT P4 400W-S1.3, siehe be-quiet.de/index_mitflash.htm ) und einem AMD Athlon 64 3000+.

    Nun stürzt der Computer in sehr unregelmäßigen Abständen ab(der desktop hängt sich auf,
    nichts geht mehr, z.b. Winamp an--> hängt sich auf--> Ton weg , maus geht nicht mehr alle
    programme frieren ein, kann nichts mehr aufrufen), außer bei tvkarte, wenn diese läuft
    friert zwar das Bild ein aber Ton geht weiter?

    Es kann passieren dass der Computer 3 Tage duch läuft und dann plötzlich friert er ein,
    wenn man dann neustartet friert er in sehr kurzer zeit wieder ein, aber wenn ich ihn eine
    weile aus lase läuft er wieder 1,2Stunden und hängt sich wieder auf.

    Aber kein Temperaturproblem(CPU 35°C, Gehäuse 40°C).
    Wenn ich ein NoName Netzteil einbaue(400Watt) gibt es keine Probleme.
    Daher habe ich mich an den Hersteller gewannt und das Netzteil eingetauscht, hab sofort ein neues erhalten und der Computer lief wieder 2Tage,hat dann aber irgendein Programm abgeschossen(100% ausgelastet) wenn ich den Prozess beendet hab bumm wieder ein anderes Programm mit 100% Auslastung.

    Kurz darauf hat sich der Computer wieder aufgehangen.

    Am RAM kanns eigentlich nicht liegen da es mit dem anderen Netzteil ja funzt.
    (1024MB Corsair Cl2.5 PC400 ValueSelectKit 400 )

    Aber wie gesagt mit einem anderen Netzteil läuft es, kann es an der VCore Spannung liegen
    oder an VIO?(Was ist VIO?).(bequiet laut hersteller +3.3V max. 28A; +5.5V max40A)

    Ich hab auch schon alle anderen Komponenten ausgetauscht bis eben auf das Mainboard.

    Mein Kumpel hatte genau das gleiche Problem mit dem gleichen Netzteil und dem gleichen
    Mainboard, er hat das Mainboard gegen eines von nem anderen Hersteller eingetauscht und es lief)

    Aber da ich bisher mit MSI(auch Graka) sehr zufrieden bin möchte ich auch bei MSI bleiben

    MFG
    SlyCap
  • ich glaub ehrlich gesagt nicht das es an den KOmponenten liegt , ich hatte mal in einem Computerladen gearbeitet und es kamen ständig Rechner die nicht laufen mit MSI mainboard rein, also ich denke das es am mainboard liegt irgendwas defekt kannst also garnichts machen. tausch es einfach um und mach gebrauch von der Garantie verlierst ja keine Daten oder sonstiges
  • SlyCap schrieb:


    Mein Kumpel hatte genau das gleiche Problem mit dem gleichen Netzteil und dem gleichen
    Mainboard, er hat das Mainboard gegen eines von nem anderen Hersteller eingetauscht und es lief


    da hast du dann ja deine problemlösung... geh mainboard zurückgeben.

    wenn das board n 3/4 jahr alt is hast du noch garantie und kannst es umtauschen, allerdings wirst du dann n neues board des gleichen modells bekommen. bei nem so alten board wird dein händler das board nicht zurücknehmen. aber umtauschen müssen sie, da es über garantie läuft...

    mfg
  • aber ich muss k&m nachweisen dass das board kaputt is, aber wie soll ich das machen, computer war schon 2 mal dort und pc hat sich nicht aufgehangen, kaum zu hause, rumms:... aufgehangen.
    Die können ja nicht einfach mal aufs blaue hinaus das board austauschen, aber computer hat sich gestern auch mit dem alten netzteil aufgehangen(PC lief zumindest schon mal 2wochen ohne abstürze).
    Es kann also wirklich nur noch am Board liegen.
    Ich weiss aber nicht wie ich das nachweisen kann, da sich der pc nur in unbestímmbaren abständen aufhängt.

    edit:

    ich hab jetzt das bios geflasht und en memtest gemacht. Der Memtest hat bisher keine Fehler gezeigt, wie oft sollte man ihn so durchlaufen lassen?
    Ich werd ihn heute noch mal durchlaufen lassen.
    Der Computer hat sich gestern auch mit dem NoName NT aufgehangen, aber zum ersten mal kam vorher ein Bluescreen (deutet auf RAM-Fehler hin?)
    Nach Neustart Computer sofort aufgehangen. Aber ich hatte ja schon mal Kingston RAM vom Kumpel drinn und auch da hat sich der Comp aufgehangen????
    Ich hab noch dazu meine Festplatte mit dem Seagate eigenen Tool getestet und da kam bei allen Partitionen failed.
    Ich werd noch mal nen PEBuilder drüberhaun und ne andere Festplatte benutzen.
    Kann ich noch irgendwas versuchen?

    danke,
    MFG

    SlyCap