Ausbildung-Berichtsheft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausbildung-Berichtsheft

    Hallo FSB Boardler...

    ich habe da ein kleines Problem. Vor 6 Monaten habe ich meine Ausbildung zum kaufmann für bürokommunikation begonnen und zur so einer Ausbildung benötige ich ein Berichtsheft, um in die Prüfung zugelassen zu werden nur liege ich im VERZUG ;( unszwar genau 6 Monate ..( wie peinlich).....daher benötige ich eure hilfe...(dringend) ...ich habe mir ein berichtsheft -software besorgt ..die mir die sache ein bischen erleichtert ...jedoch weiss ich nicht genau was ich rein schrieben soll...bzw mir fehlt die formulierungen dazu bei google konnte ich nichts hilfreiches finden ...irgend ein musterbeispiel war und ist nicht zu finden...hoffe das mir einer von euch helfen kann...bedanke mich jetzt schon bei euch


    p.s. gibt es vielleicht eine software die solche formulierungen erstellt ??




    grüße cigar
  • Hi, wenn ich das richtig verstehe, hast du seit Beginn deiner Ausbildung nicht einen Satz in dein zu führendes Berichtsheft geschrieben, richtig??? Selbst wenn du irgendwo "Berichtsfüller" finden wirst, helfen diese dir nicht wirklich weiter. So ein Heft muss vom Betrieb, bzw. deinem dortigen Ausbilder abgezeichnet werden. Da wäre es schon sinnvoll, wenn du tatsächlich ausgeführte Arbeiten beschreibst und dir nicht irgendwelche Vorlagen aus dem Netz ziehst! Formulierungen können meist kurz und knapp ausfallen wie z.B. "Angebote verfasst", "Kopiertätigkeiten ausgeführt", "Posteingang bearbeitet/ verteilt", werden aber eigentlich vom Betrieb oder deiner Schule vorgegeben. Frag` lieber Klassenkameraden, ob sie dir vielleicht die eine oder andere Seite ihres Heftes als Vorlage kopieren. Zudem ist immer wichtig, dass aus deinem Heft hervorgeht, in welchem Bereich deine Ausbildung stattfindet. Ein kfm. f. Bürokom. im gewerblichen Bereich lernt gerade in den ersten Monaten etwas anderes als einer bei bspw. einer Software- Firma. Mein Azubi war 3 Monate in Verzug....glaube mir, er benötigte seinen 1-wöchigen Urlaub um das aufzuholen! Also ran ;-)!!!!

    Bis dahin.
  • na ja leute ich brauche halt nur vorlagen ...es hilft mir nicht viel wenn ihr sagt das ich es selber eintragen soll...wir sind im finanz bereich ...vielleicht hilft das euch weiter ..wie gesagt bei google nichts zu finden ....und soo ernst nimmt es mein chef nicht kann ruhig irgendwas anderes drinenn stehen ..von daher !!

    grüße cigar
  • wenn es Dir zu viel ist, besorg Dir das Azubi-pro von der IHK...
    da brauchst du pro Tag nur 4 Zeilen zu schreiben, da gibt es keine Formulierung, passen nur Stichwörter rein.
    Sieht aber beim Ausdruck selbst mit wenig Inhalt nach was aus.
  • thral schrieb:

    ja kenn das problemm das man nichts ins heft schreibt

    aber würde dir raten schon sachen rein zu schreiben die du auch wirklich gemacht hast


    das würde ich auf jeden fall machen, da wenn sie da reinschauen und dich dann fragen wie das geht und du hast das noch nie gemacht bist voll am arsch^^

    desweiteren mach doch einfach stichworte, so mach ich das und bis jetzt hat sich keiner beschwert :)

    post angenommen, teleonat geführt, brief geschrieben :) sowas halt weisst (kenn jetzt grad nicht die fachbegriffe^^)

    und bei schule genau so :) Mathe: plus, minus, mal, geteilt, einfacher kann man es nicht haben :) und wenn dein ausßbilder damit nicht zufrieden ist soll er dir das erklären was er genau will.....

    HDW
  • also ich habe in mein berichtsheft gar keine Tätigkeiten reingeschrieben... ihc habe für jede woche einen begriff aus meinem berufsbild genommen und die erklärung dazu... das hat ganz gut geklaptt mit internet..:D :D:D naja musst dich aber erkundigen was für berichte denen da reichen..
    cya
    ! l0vE wuRstbR0t
  • Also ich würde das so machen:
    1. Schau mal nach was du in deinem Beruf lernen musst .
    2. Dann schreibe das in dein Bericht
    3. Ihr habt bestimmt verschiedenen Abteilungen im Geschäft schau einfach nach was die dort machen , dann wirste ja sehen was das ziel ist
    4. oder leihe dir das berichtsheft von einem aus deiner Klasse aus

    5. Wenn das nicht hilft dann weiß ich auch nichts
  • Nun wundere ich mich doch. Du arbeitest dort, führst also jeden Tag Arbeiten aus. Was bitte ist so schwer daran zu notieren (Stichpunkte) was du da den ganzen Tag machst ? Zudem ist es eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation. Da solltest du nach 6 Monaten zumindest ist der Lage sein, das einigermaßen formulieren zu können. Wenn du das wirklich (noch) nicht kannst und wie du beschreibst deinem Chef egal ist, was in deinem Heft steht, würde ich mich eher fragen, ob es die richtige Ausbildung ist.... :confused:
    Bis dahin
  • weill ich ein berichtsheft nachtragen muss die vor 6 monaten anfing und ich habe keine lust mit meinen worten was einzutippen ..habe wie gesagt eine software muss nur noch di9e passen aktivitäten eintragen nur will ich halt es von wo anders abschreiben ..einfahcer und schneller halt..scheiss egal was hauptsache irgend etwas...
  • Cigar schrieb:

    ...und ich habe keine lust mit meinen worten was einzutippen ...

    Schon klasse, wie faul manche sind. :(

    Mein vorletzter Azubi hatte da auch immer monatelang nix gemacht, obwohl ich ihn vielfach dazu aufgefordert hatte, auch schriftlich! Ging sogar bis zur Abmahnung meinerseits! Für deinen Chef ist es ein Armutszeugnis, wenn er sich um die Azubis nicht kümmert! Als Ausbilder ist er verpflichtet dazu!

    Und die IHK-Excel-Tabellen sind doch easy! Es reicht auch, wenn man pro Tag nur ein bis zwei Zeilen einträgt. Vieles wiederholt sich sowieso bei den Tätigkeiten!
  • Naja ich weis eh nicht as genau ein problemm beim berichtheft ist
    wir müssen eine zeile pro tag rein schreiben, da muss ich schon immer überlegen was ich schreiben soll. Ist so eine voralge von der IHK

    mfg
  • hm, also bei mir geht berichtsheft immer sehr schnell, ich tipp einfach freitags immer n paar sachen die ich unter der woche gemacht habe, würde dir gerne meine berichte anbieten, aber ich denk du wirst mit IT-Kaufmann Berichten nicht viel anfangen können... naja bei mir ist das mit den berichten unterschreiben kein problem, ich lass die von der Personalchefin unterschreiben (ist bei uns so ne regelung), und die weiß sowieso nicht was ich den ganzen tag so mache... wenn da hin und wieder mal nen lückenfüller drin ist, dann macht das auch nix aus...
  • wenn dein chef das locker sieht und es nicht soo ernst nimmt.dann kannst du dir doch auch ohne vorlage etwas ausdenken oder nicht!? und ich glaube,dass es doch einfach ist. etwas reinzuschreiben.was du getan hast...als etwas aus dem netz zu kopieren, da du da vielt länger brauchst um das alles auseinander zu nehmen...was da nun passt und was nicht...und da du ja auf arbeit sicher was zu tun hast, finde ich schon,dass du weisst,was du da so für tätigkeiten reinschreibst...das ist meine meinung dazu..........also ich hab mit meinem berichtsheft keine probleme, auch wenn hotelfachmann bissl anders aussieht als bürokaufmann :D

    Greetz,..., [email protected]