Bundestag stimmt höheren Zuverdienstmöglichkeiten zu

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bundestag stimmt höheren Zuverdienstmöglichkeiten zu

    Der Bundestag hat den höheren Zuverdienstmöglichkeiten für Empfänger von Arbeitslosengeld II zugestimmt. Die Abgeordnete von Koalition und Union unterstützten das Vorhaben.

    Bei Zuverdiensten gilt ein Grundfreibetrag von 100 Euro
    Der Gesetzentwurf der Bundesregierung sieht einen pauschalen Grundfreibetrag bei Hinzuverdiensten von 100 Euro vor. Das heißt, die ersten 100 Euro jedes zusätzlichen Einkommens bleiben auf jeden Fall in der eigenen Tasche. Ab dem 101. Euro bis zu 800 Euro brutto sollen Arbeitslose künftig 20 Prozent zusätzlich zum ALG II behalten. Wer mehr als 800 Euro verdient, bekommt zehn Prozent. Die Obergrenze für Arbeitslose ohne Kinder liegt bei 1.200 Euro, für Arbeitslose mit Kindern bei 1.500 Euro. Bislang gilt eine generelle Grenze von 1.500 Euro. Der Freibetrag beträgt derzeit rund 45 Euro.

    Wie findet ihr die höheren Zuverdienstmöglichkeiten?

    Ich persönlich finde es eine gute Sache für Arbeitslose, dass sie sich noch Geld dazuverrdienen können, jedoch gibt mir zu bedenken, dass dann in Gewissen Betrieben eher Arbeitlose beschäftigt werden, als dass neue Arbeitskräfte bei einem viel höheren Gehalt eingestellt werden.
  • kai-ebel schrieb:

    Ich persönlich finde es eine gute Sache für Arbeitslose, dass sie sich noch Geld dazuverrdienen können, jedoch gibt mir zu bedenken, dass dann in Gewissen Betrieben eher Arbeitlose beschäftigt werden, als dass neue Arbeitskräfte bei einem viel höheren Gehalt eingestellt werden.


    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, welcher Arbeitslose sich für 100€ im Monat zur Verfügung stellt. Ich glaube außerdem nicht, dass man das Arbeiten in einem Betrieb als "Zuverdienst" bezeichnen kann, das ist eine Arbeit - also hat es damit nichts zu tun.

    Palad
  • ICh glaube kaum das viele Arbeitslose für nen Monat Arbeit 100€ zuverdienen wollen. Dazu sind die sich doch echt zu schade.
    Kann ich auch verstehen. Entweder man gammelt den ganzen Monat zu Hause rum vorm Fehrseher/PC (und postet fleißig ins FSB^^) und hat 100 weniger als man sonst bekommt, oder man arbeitet hart und bekommt 100 mehr. Das ist ja auch nich die Welt....
  • Ich kann den beiden obigen Postern nur zustimmen. Die Arbeitslosen wollen meiner Meinung nach keine Arbeit. Wenn sie sich aber anstrengen eine zu bekommen dann könnnten sie auch. Und für 100 Euro mehr im Monat stellt sich doch keiner hin!
  • Man kann nicht alle über einen Kamm scherren. Es gibt genug Arbeitslose, die gerne 100 € dazu verdienen würden. Hartz 4 ist nicht besonderlich viel und 100 € pro Monat sehen auf den Konto schon wieder ganz gut aus.

    MfG
  • Ich denk dass bei den meisten Arbeitslosen 100€-Jobs dann unter der hand schon noch mehr Kohle fließt - geht zwar dann an der Staatskasse vorbei, aber vielleicht ist das ja doch der richtige Weg die Leute wiedereinzugliedern - ich find man sollte sogar die Grenze noch a bisserl erhöhen
  • Tobi14 schrieb:

    Der Anreitz so einen Job anzunehmen wäre bei einbisschen mehr Geld noch größer!


    Ja, aber bei ein bisschen mehr Geld hätten wir dann auch nicht Hartz4 schaffen brauchen...

    MfG
  • Es ist immer noch zu wenig Zuverdienst um Schwarzarbeit einzudämmen.Bei weniger Aufwand ist dort immer noch mehr zu erwarten als wenn er sich mehr bemühen muß für einen legalen Arbeitsplatz.Dort sollte die Politik ansetzen(bedarfsgerechte Weiterbildung etc),aber woher sollen sie das dafür geld nehmen wenn sie(die Politik)es woanders mit vollen Händen verprassen.
    [SIZE=4]
    Google-Anzeigen...................ich klick Dich
    [/SIZE]
  • Tobi14 schrieb:

    Die Arbeitslosen wollen meiner Meinung nach keine Arbeit. Wenn sie sich aber anstrengen eine zu bekommen dann könnnten sie auch.

    ich glaube tobi14 lebt ein bisschen hinterm mond! soll er doch mal nach gelsenkirchen kommen und sehen, wie verzweifelt viele arbeitswillige ohne job dastehen, sogar solche die für 40,- eur am tag sogar noch über 200km zur arbeit fahren!
    ein zuverdienst von 100,- eur pro monat ist doch lächerlich, weil nicht realistisch, die schwarzarbeit wird dadurch auch nicht mehr eingedämmt...
  • Aber Tobi hat schon ein bischen Recht! Es gibt durchaus Arbeitslose die das Sozialsystem ausnutzen und auf die Kosten des Staates leben.
    Die 100€ Regelung ist meiner Meinung nach aber Schwachsinn, bringt nix!
  • Ok will mal was zu dem ach so tollen "Freibetrag" sagen, also ich bin zur Zeit Schüler(weiter-führend)und bekomme weil meine Mutter kein eigenes Einkommen hat auch Hartz4 (also Arbetislosgeld 2).Das Problem ist, stellt euch vor ich mehme auch wenns bisle hart wär nen 400€ job nach der Schule an um mir mein Arbetislosengeld ein wenig auf zu stocken daas heißt mein gesamter Betrag denn ich jetzt schon erhalte wird auf die 400€ abgerechnet so das wie oben geschriben noch 100€ für mich mehr hätte,na toll dafür nimm ich bestimmt nich die mühen auf mich nach der schule nen job zu machen der mir dir schule erschwert und zu gleich ich nur so zusagene lumpige 100€ davon hab.Dann komme ich lieber mit dem aus was ich jetzt zu verfügung hab als mich für 100€ ab zu hetzen;) finde der Freibetrag sollte auf jeden fall erhöht werden auf mindestens 200€-250€

    mfg lordprozac
  • 100euro im monat sind ja nix! Überlegt man mal die Sache mit der Erhöhung der mwst. und so weiter, ist das Geld ja rasch weg!
    DAfür sind sich die arbeitslosen glabu ich echt zu schade.
    Es gibt zwar einige, die endlich aus diesem sumpf (Arbeitslosigkeit) herauskommen wollen und dieses angebot annehmen, aber davon wird es garantiert nicht viele geben.
  • ich denke auch,das wenige für so wenig geld arbeiten gehen.
    die leute die es aber tun haben es nötig und wohl auch verdient !
    [SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]
    [SIZE=1]Bevorzugt:[/SIZE] [SIZE=1]Sie wissen es :-)[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=1] [/SIZE][SIZE=1][/SIZE]
    [SIZE=1]
    [/SIZE]

  • kann mich nur anschließen 100 euro sind nicht die welt und höchsten nur eine kleine unterstüzung...


    wenn man arbeitet dann arbeitet man und wenn nicht dann nicht und 100€ im monat ist halt keine bezahlung sondern ein schülerjob
    [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"]Du verschwendest nur deine Zeit diese Singatur zu lesen es steht nichts sinnvolles oder gehaltvolles drin.[/color][/SIZE]
    Warum liest du dann immer weiter und weiter, scheinst wohl schon süchtig danach zu sein. Doch das ist leider nur ein Lückenfüller.