20% Mehrwertsteuer???

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 20% Mehrwertsteuer???


    Hallo Leute!
    Ich hab gehört, dass, egal wer gewählt wird, die erhöhung der MwSt
    von 16 auf 20 % die einzigste Möglichkeit wäre, die Milliardenlöcher
    der Staatskasse zu stopfen! Das wäre doch der totale Untergang! Schon
    jetzt sind die meißten Bürger Deutschlands in einer nicht gerade guten finanziellen Lage!
    Und auch die Verbraucherartikel! Ich denke mal, wer jeden Tag mal eben
    nach EDEKA um die Ecke einkaufen geht, wird sicher weniger kaufen,
    was einen sicher durcheinander bringt! Und an die sowieso völlig
    überteuerten Autos und den Benzinpreisen will ich jetzt mal garnicht denken!!!

    Wie ist eure Haltung gegenüber der MwSt - Erhöhung?

  • 20% Mehrwertsteuer ist schon heftig! Ich denke, dass damit genau das gegenteil erreicht wird als das, was man eigentlich erreichen will. Ich denke, dass dadurch allgemein noch weniger gekauft wird, die Umsätze also noch mehr in den Keller gehen und jeder sich noch mehr auf das geld achtet. Somit würde dem Staat im Endeffekt weniger Geld zukommen, da weniger gekauft wird.
  • hallo zusammen,
    ich hab ma grad geguckt, wies mit der mehrwertsteuer so in europa aussieht:

    Land Steuersatz

    Schweiz 7,6 %
    Luxemburg 15 %
    Deutschland 16 %
    Tschechien 16 %
    Vereinigtes Königreich 17,5 %
    Estland 18 %
    Griechenland 18 %
    Lettland 18 %
    Litauen 18 %
    Niederlande 19 %
    Portugal 19 %
    Slowakei 19 %
    Rumänien 19 %
    Frankreich 19,6 %
    Italien 20 %
    Österreich 20 %
    Spanien 16 %
    Bulgarien 20 %
    Belgien 21 %
    Irland 21 %
    Finnland 22 %
    Polen 22 %
    Dänemark 25 %
    Schweden 25 %
    Ungarn 25 %

    Das heißt ja eigtl., dass deutschland mit der zukünftigen 20%igen Mehrwertsteuer gar nicht so weit vorne liegt (im vergleich zu anderen ländern).
    Aber ich hoffe doch ma, dass der staat dann bei diesen 20% bleibt, denn ich bin mir nicht so sicher, dass Deutschland diese mickrigen 4% mehr steuer aus der derzeitigen Krise helfen können.
  • Also ich muss mich da kaguya_v anschließen. Denn es bringt überhaupt nichts, wenn man zwar die steuern erhöht, aber dadurch würden dann wieder weniger artikel gekauft werden und somit würden meiner ansicht nach die schulden noch größer werden. Es wäre besser wenn man die steuer um 1-2% sinkt, denn dann würden mehr artikel gekauft werden und die schulden würden langsam aber sicher verschwinden. Jedoch muss man beide möglichkeiten durchkalkulieren, bevor man zu einem entgültigen entschluss kommen kann...

    MfG

    Saro
  • kaguya_v schrieb:


    Land Steuersatz
    Schweiz 7,6 %


    Ich glaub wenn sowas kommt, geh ich in die Schweiz, aber eigentlich isses doch dort sauteuer? versteh ich net !?

    MFG Paulus2
  • zu schicker:

    schön wärs...
    ich meine Schröder hat mal die Steuern gesenkt...
    Ich glaub wenn er DIESE Steuern wieder hebt, und die MwSt senkt oder zumindest auf 16% lässt, dann würde zu den normalen Einnahmen auch noch
    der Betrag von den erhöten Steuern kommen... Ich glaube das verkraftet man mehr, denn man Zahlt nur einmal mehr! Die MwSt zahlt man ja bei jedem Kauf...
  • Wir wir in kaguya_v's Tabelle sehen, können wir feststellen, dass unsere Mehrwertsteuer im vergleih eigentlich noch gering ist !
    Aber unser Problem ist nicht nur die Mehrwertsteuer, sondern alles drumrum!
    Klar wäre es ein ganz schöner Schlag für manch einen, aber es ist doch nicht nur die Mehrwertsteuer, die uns so zu schaffen macht !

    Wegen den 4 %, die wahrscheinlich eh nicht zu stande kommen, würde ich mir die geringsten sorgen machen !

    mfG sebavampir
  • Soviel ich weiss, haben die Franzosen schon längere Zeit 20% MWst.

    Nur zur Info, die Habens ja auch überlebt

    Das heißt ja eigtl., dass deutschland mit der zukünftigen 20%igen Mehrwertsteuer gar nicht so weit vorne liegt (im vergleich zu anderen ländern).
    Aber ich hoffe doch ma, dass der staat dann bei diesen 20% bleibt, denn ich bin mir nicht so sicher, dass Deutschland diese mickrigen 4% mehr steuer aus der derzeitigen Krise helfen können.

    bei soviel schwachmaten aussagen bin ich echt froh hier selten mir beiträge anzusehen

    vielleicht solltet ihr euch erst einmal klar machen was an der mwst alles hängt und was schlappe 4 points beim normalbürger so an mehrkosten verursachen

    mfg
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!
  • naja, so schlecht wär es wahrscheinlich net, weil dann alle die ne firma haben wieder viele sachen von der steuer absetzen können.

    ich bin der meinung dass der staat wohl oder übel die steuern früher oder später erhöhen muss um endlich mal vom schuldenberg runter zu kommen (wovon vieles noch mit dem krieg zu tun hat), denken wahrscheinlich die politiker, aber ich glaub da kommen doch eh wieder so skandale raus (siehe spendenaffären, visa, etc)...

    ich wär ma dafür zu überprüfen wo man wirklich sparen kann! zb. bei den sonderzahlungen der politiker...

    kontrollieren wie effektiv gearbeitet wird, ich glaub ihr wisst was ich mein

    jedenfalls wär das eine möglichkeit die schulden ein wenig einzudemmen, aber langfristig wird deutschland das net schaffen, sie(wir) sind auf hilfe unserer landespartner angewiesen, sonst packen wir das nich!

    ich hoff jedenfalls das net irgendwas vergleichbares wie in den 20er 30er jahren, als die nationalsozialisten und somit hitler an die macht kam...
    vgl hohe arbeitslosigkeit, verzweiflung der leute...

    so, das is meine meinung ;)

    mfg

    #ronin#
  • zu Delle:

    EIgentlich hasch ja recht!aber der kriegts sowiso net durch!der hat jetzt erst mal genug zu tun um seine wähler wieder zu "bekennen"!!!!bevor der sich um die erhöhung der steuern kümmert kümmert er sich erst ma um die wähler!!!weil ich glaub des hat ihn ganz schön getroffen-die wahlergebnisse!!:D:D

    mfg schicker
  • Es hat fast jedes "große" land eine Mwst von mindesten 19%. Also würden wir nur nachziehen. Doch die Auswirkungen auf die Deutschen Haushalte wäre könnten sehr enorm sein. Die deutschen müssten mehr Ausgeben , obwohl sie wenig Geld verdienen.
    Ach die deutsche Wirtschaft...
  • Man kann doch nicht die Mehrwertsteuer alleine betrachten. Man muss doch, wenn man sich mit anderen Ländern vergleicht, auch die anderen Steuern mit ansehen. Es ist kein Problem, wenn die Mehrwertsteuer höher ist, dafür aber die Einkommenssteuer niedriger ist.

    Auf jeden Fall wäre eine Mehrwertsteuererhöhung um 4 % gleichzusetzen mit einer Einkommensverschlechterung von 4 %. Da heißt jeder Bürger hätte von heute auf morgen 4 % weniger in der Tasche.

    Und ich bin mit ganz sicher, dass die ERhöhung kommen wird. Nachdem es ausgesprochen wurde, gibt es keine Hemmungen mehr.
  • Paulus2 schrieb:

    Ich glaub wenn sowas kommt, geh ich in die Schweiz...

    da wirst du aber schlechte karten haben! die schweizer staatsbürgerschaft bekommt man ganz schwer.
    die preise dort sind auch nicht die billigsten. aber das hat mit der mehrwertsteuer kaum was zu tun.

    4% mehr sind für "normalos" eine menge! 4% mehr ausgaben pro monat das rechnet sich 100%ig!

    duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Dass ihr euch da mal nicht verrechnet :D

    4 % höhere Mehrwertsteuer bedeutet:

    Ware für 100,00 Euro netto

    + 16 % MwSt. = 116,00 Euro (bisheriger Preis)

    + 20 % MwSt. = 120,00 Euro (wäre der neue Preis)

    Bedeutet eine Gesamterhöhung des Verkaufspreises von 3,44 %

    ------------------------------------------------

    Abgesehen von den Mehrbelastungen der Verbraucher ginge es auch zu Lasten von Händlern (und evtl. Herstellern).
    Wieso? Ganz einfach! Viele Verkaufspreise sind heute Schwellenpreise. Zum Beispiel 9,99 Euro. Das wird dann nicht 10,33 Euro hinterher kosten.

    Entweder wird dann der Preis, wie zur Euro-Einführung noch mehr angehoben, z.B. auf 10,99 Euro (= 10 % teurer) steigen, oder, wo sich Wettbewerber bekämpfen, weiterhin 9,99 Euro kosten. Dies wird sicher noch mehr zu Lasten kleinerer Händler gehen und die großen Handelsketten werde es den Produzenten vom Einkaufspreis abziehen.

    Mann muss auch mal bedenken, was die Mehrwertsteuer bedeutet:
    Auf alles, was produziert oder als Dienstleistung erbracht wird, erhält der Staat vom Endkunden einen Aufschlag von bis jetzt 16 % (mit Ausnahmen von 7 %). Dies ist in der Regel wesentlich mehr, als das, was beim Produzenten, Importeur oder Händler an Gewinnmarge verbleibt.

    Nur weil Deutschland bisher im europäischen Mittelwert liegt, muss eine Erhöhung noch keinen Sinn machen! Ausgerechnet ein Land, dass (noch) sehr viel mit der Produktion von Waren erwirtschaftet, wäre das ein falsches Signal. Wie McKilroy schon ausführte,sind bei uns andere Steuern und Abgaben für den Bürger dramatisch höher als in unseren Nachbarländern mit höherem MwSt.-Satz!

    Statt die Mehrwertsteuer und andere Abgaben zu erhöhen und das Konsumkapital zu reduzieren, dass Ottonormalverbraucher zur Verfügung hat, sollte man mittel- und langfristig Ausgabensenkungen beschließen:

    - Finanzierung von 16 Länderparlamenten und ihrer ausufernden Bürokratie!
    - Reduzierung der Ministerien, der Ämter und Behörden und ihrer Ausgaben (siehe Arbeitsamt!!!)
    - Völlige Vereinfachung des Steuerrechts
    - Zentrale, staatliche Gesundheitsfürsorge für alle! Luxus nur per Privatzusatzabsicherung!
    - Reduzierung unnötiger Lohnnebenkosten für Arbeitnehmer und -geber.
    - Abschaffung der meisten Subventionen, ausser der Staat erhält dafür im Gegenzug später veräußerliche Firmenanteile
  • hi zusammen...


    ich bin davon überzeugt das wir in naher Zukunft 20% Mehrwertsteuer zahlen werden.
    Was aber nicht verständlich ist, wie man so verkorkst denken kann, wie unsere "tollen" Politiker.
    Wenn man sich die Entwicklung der deutschen Wirtschaft in den letzten Jahren mal anschaut, ist es genau der falsche Weg die Steuer zu erhöhen.
    Man kann doch nicht, wenn man mit den Einnahmen nicht hinkommt, einfach die Steuer erhöhen,
    sondern sollte vllt erstmal versuchen zu sparen..

    Dieses Prinzip legt unsere Regierung aber schon seit Jahrzehnten an den Tag.
    Versteehen kann ich das nicht, Man kann halt nicht mehr ausgeben als man hat, aber das raffen unsere Politiker anscheinend nicht, ist ja auch klar, denn denen geht es ja gut. Man könnte denken das unsere "Volksdiener" immer ganz schnell vergessen, wer sie gewählt hat, und was eigentlich Ihre aufgabe ist.

    Und ich denke es ist egal, ob nun CDU oder SPD an der Macht sind, im Grunde machen die das gleiche...

    ...Sie ruinieren unser Land !!!

    Vor 20 Jahren wären die Leute noch auf die Strasse gegangen und hätten demonstriert, aber in der heutigen Zeit fehlt den Menschen in Deutschland irgendwie die Power...

    Wenn nicht ganz schnell was passiert, können wir uns von unserem Sozialstaat bald verabschieden und dann haben wir Verhältnisse
    wie in Amerika...

    meine Meinung zu der Thematik !!

    easy

    :flag: :confused: <-- unsere Politiker


    PS: Letzte Woche hat ein polnischer Kunde zu mir gesagt, er geht zurück nach Polen, hier in Deutschland sei nix mehr zu holen !! <-- traurig aber irgendwie wahr !!
  • wär echt nicht schlecht wenn der staat ma sparen würde...
    leider ist das wohl nicht so einfach, denn es müssen
    dann immernoch tunnel, straßen und bahnübergänge (schranken bauen)
    erneuert werden... damit hat bestimmt so manch einer erfahrung gemacht!

    So das ist nun der Konflikt:
    Sparen und vom Volk gehasst werden,
    oder
    alles nötige machen und dann wegen mehr steuern, die die löcher in der
    kasse stopfen gehasst werden :D
  • Delle schrieb:


    Hallo Leute!
    Ich hab gehört, dass, egal wer gewählt wird, die erhöhung der MwSt
    von 16 auf 20 % die einzigste Möglichkeit wäre, die Milliardenlöcher der Staatskasse zu stopfen! Das wäre doch der totale Untergang!

    Und auch die Verbraucherartikel! Ich denke mal, wer jeden Tag mal eben
    nach EDEKA um die Ecke einkaufen geht, wird sicher weniger kaufen,


    Wie ist eure Haltung gegenüber der MwSt - Erhöhung?



    Ich würde die Erhöhung der MwSt nicht als totalen Untergang bezeichnen, jedoch würde es sich negativ auf die Konjunktur ausüben.

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber die MwSt für Lebensmittel würde doch auch dann gleich bleiben (7%), oder? Dann würde man bei EDEKA um die Ecke genausoviel zu essen kaufen.

    Außerdem bin ich der Meinung, das es natürlich auch andere Methoden gibt die Haushaltslöcher zu stopfen und was Steuererhöhungen bewirken zeigt sich ja z.B. an der Erhöhung der Tabaksteuer: Die Leute rauchen nicht mehr so viel --> Herr Eichel nimmt nicht so viele Steuern ein wie erwartet --> allgemeine Trauer.

    Palad
  • Nun das stimmt auch wieder. Die um ein paar ct erhöten kleineren artikel
    werden wohl nicht sooooo schlimm werden, es sei denn, man kauft oft
    größere mengen davon. Denn dann häuft es sich. Und: Nehmen wir mal
    an, jemand kauft sich ein Haus für 300.000 € (kann nicht jeder, ich auch net).
    Dann würde es mit den normale 16% 348.000 € kosten. Aber sind es nun 20%,
    so würde man schon 360.000 € zahlen müssen... Und ein unterschied von
    12.000 € ist schon gewaltig... Naja aber das ist dann ja auch nur bei
    sehr, sehr teuren sachen so. Im allgemeinen gilt, je teurer der artikel, desto
    mehr zahlt man auch an steuern. (sollte eigentlich jedem klar sein)

    mfg
    Delle
  • @ Delle

    ich würde mir mal den beitrag von doc lion durchlesen

    Doc Lion schrieb:

    Abgesehen von den Mehrbelastungen der Verbraucher ginge es auch zu Lasten von Händlern (und evtl. Herstellern).
    Wieso? Ganz einfach! Viele Verkaufspreise sind heute Schwellenpreise. Zum Beispiel 9,99 Euro. Das wird dann nicht 10,33 Euro hinterher kosten.

    Entweder wird dann der Preis, wie zur Euro-Einführung noch mehr angehoben, z.B. auf 10,99 Euro (= 10 % teurer) steigen, oder, wo sich Wettbewerber bekämpfen, weiterhin 9,99 Euro kosten. Dies wird sicher noch mehr zu Lasten kleinerer Händler gehen und die großen Handelsketten werde es den Produzenten vom Einkaufspreis abziehen.

    ich stimme dem vollkommen zu. zu den 4% erhöhung kommen dann noch die aufrundungen der geschäft dazu.

    duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Eigentlich kann man das sich so gar nich wirklich vorstellen.
    Wird dann nun alles teurer oder drücken die Großhändler dann die Preise um die Kaufkraft nicht sinken zu lassen?

    Und 4% ? Das ist doch eigentlich fast gar nichts. Wer heute für 2 Lollies 50 ct zahlt, der zahlt dann morgen für zwei Lollies 52 ct.