Laufleistung von Straßen Rennmaschinen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Laufleistung von Straßen Rennmaschinen?

    hallo!

    bei der aprilia rs 125 sagt man ja das sie so in etwa eine laufleistung von ca. 40.000 km hat.
    jetzt meine frage:
    wie hoch ist den die laufleistung bei folgenden straßen rennmaschine, wie z.b. kawasaki zx X r ninja, suzuki gsx-r, honda cbr und yamaha yzf-rX?

    würd mich über eure antworten freuen!

    grüße
  • also die aprilia rs hält keine 40.000 km sondern mit dem 1. zylinder und kolben ca 20-25.000....

    große rennmaschinene können schon so 50.000 km halten vermute ich aber warscheinlich wenn sie immer warmgefahren werden genauso lange wie ein auto.

    die rs is einfach zu hochgezogen
  • Hi,

    du musst halt unterscheiden ob 2 oder 4 Takter und wie Sie gepflegt werden.
    Wenn ein Trottel die Maschine fährt, und Sie anlässt, auf die Straße fährt und gib Ihr, bis Sie :würg: , dann kriegst du jedem Motor klein.

    Wenn die Maschine immer erst sehr gut warm gefahren wird, regelmäßige Ihre Inspektionen bekommt, und nicht permanent über die Rennstrecke geheizt wird, halten 2 Takter auch schon mal 30tkm und 4 Takter bis 80tkm, bevor eine Generalüberholung des Motors fällig wird.
    Gruß tom
  • thx erstmal.

    @paetr: ja die großen rennmaschinen sind alles 4 takter, zumindest die vier wo ich oben genannt hab.

    des mit dem warmfahren ist mir schon klar und das man n moped ne kalt hoch jagt auch...

    ich steh halt vor der überlegung mir ne 600er zu kaufen. die frage ist halt nur neu (ca. 9000€) oder gebraucht (ca. 7000€).

    deshalb wollt ich halt auch wissen wie bei denen die laufleistung ist.

    ich bin halt hin und her gerissen ob neu oder gebraucht.
    bei ner neuen weiß ich halt wie sie gepflegt und gefahren wurde/wird.
    bei ner gebrauchten halt net.
    ist halt auch ne sache vom geld...

    was meint ihr? gebraucht oder neu?
  • gebraucht is das preis leistungverhältnsi aufjeden fall besser...

    schau doch einfach nach ob es verbastelt ist. oder ob sehr viele ersatzteile dabei sind. wenn ja is sie warscheinlich zusammengeschossen also ned gut.

    wenn alle inspektionen etc gemacht sind, kannst es eigtl beruhigt kaufen
  • Die 600er Gsx-r von nem Kumpel hat schon 60Tkm auf der Uhr.... und der fährt die NIE warm... immer rauf auf den Bock und direkt in die Fres*e... Ich vertrete die Meinung, dass es bei den heutigen Bikes eigentlich egal ist, ob sie Warmgefahren werden oder nicht... zumal das Warmfahren doch eigentlich noch aus einer Zeit stammt wo fast ausschliesslich dickflüssige Öle verwendet wurden , deren Viskosität (=fließfähigkeit) erst mit zunehmender Temperatur stieg und daher erst ein Vollastfahren ab einer bestimmten Temperatur ermöglichte... Die heutigen bikes werden jedoch (fast) alle mit Hochleistungsleichtlaufölen betrieben, welche schon im kalten Zustand fast wie Waser sind... das Warmfahren beschränkt sich daher um die ersten 200-300 Meter, da diese Strecke bereits ausreicht um das Öl im Motor zu verteilen!

    Diese Info ist nicht auf meinem Mist gewachsen sondern stammt von o.G. Kumpel der sich mit stolzgeschwellter Brust Zweiradmechaniker nennen darf und selber bei Kawasaki arbeitet!

    In diesem Sinne ist für MICH das Inspektionshandbuch ausschlaggebend ebenso wie die Anzahl der Vorbesitzer!

    So long
    Icke
  • @icke: gib mir mal die Adresse wo dein Kumpel arbeitet, damit ich weiß wo ich niemals im Leben mein Moped zur Inspektion gebe. So nen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört. Dein Kumpel hat Glück dass das Moped noch lebt.
    Warmfahren muss man auch heute noch jedes Moped.

    Überleg dir mal, wie hochgezüchtet gerade die Motoren von Rennmaschinen sind. Und schau dir mal die Öltemperaturen an und vergleich Sie mit den Angaben der Hersteller. Je nach Witterung kann es bis zu 15min. dauern bis das Öl die vorgeschrieben Temperatur erreicht.

    Unbeachtet dessen, dass es auch ewig dauert bis die Reifen Ihre Betriebstemperatur haben.

    Hier mal ein Link, wo ausführlich das Thema Warmfahren erklärt wird:

    kurvenjaeger.org/html/technik/warmfahren/warmfahren.htm

    Zum Thema Gebraucht oder Neu:
    Wenn du das Geld hast, würde ich mir immer ein neues kaufen. Gerade zur Zeit sind die Preise massiv im Keller. Aber ist halt alles ne Geldfrage. Auch weiß ich nicht wie lange du schon Moped fährst. Wenn du noch nicht so sicher bist, würde ich mir vielleicht erst ma ne günstige Gebrauchte suchen, da ist es nicht so schlimm wenn du Sie mal wirfst.

    Ansonsten wie meine Vorredner schon sagten, Anzahl der Vorbesitzer checken, alle Inspektionen gemacht, Unverbastelt, Unfallfrei, ...?
    Gruß tom
  • @tom82:

    des geld wäre auch für ne neue da, aber man will es ja immer so billig wie möglich.
    zum thema wie lange ich moped fahr... ich fahr jetzt schon 4 jahre unfallfrei moped und hab auch nicht irgendwie vor das zu ändern.

    moped sollte aus 1. hand sein, scheckheftgepflegt, unfallfrei und unverbastelt sein. des ist klar. aber man sieht ja net ob an der maschine geschraubt wurde. und erzählen kann man viel.
  • @master-ohh: na ja aber man kann die Leute doch schon einigermaßen einschätzen.
    Ob Sie verbastelt ist oder nicht, siehst du. Wenn ne Maschine erst 2-3 Jahre alt ist und scheckheft gepflegt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Typ an der Maschine rum gepfuscht hat eher gering. (Garantie)

    Ideal ist es Mopeds über die einschlägigen Foren zu ziehen. Ne Suchanzeige aufgeben, und dir die Beiträge des entsprechenden im Forum durch lesen, da bekommst du nen ziemlich guten Eindruck von den Leuten.

    Wenn einer dauernd von Fighter-treffen erzählt, und es 100 Pics gibt von seinem Moped beim Burnen, weißt du genauso woran du bist, wie wenn einer fragt, wie man die Härte des Federbeins der Belastung angleicht.
    In den Foren findest du auch einschlägige Hinweise auf Schwachstellen.

    Aber ist wie überall, am besten jemanden mitnehmen der sich auskennt. Und einfach mit dem Verkäufer mal ne Zeitlang quatschen, da hört man schon viel raus.

    Habe schon 10 Motorräder Gebraucht gekauft, und bin eigentlich noch nie angegangen.

    Man muss halt nen klaren Kopf behalten, sich nicht dumm babbeln lassen, und bei vermeintlichen Schnäppchen besonders vorsichtig sein. Und immer ne ausgiebige Probefahrt machen.
    Gruß tom