Lehrer bringt mich zur weißglut!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lehrer bringt mich zur weißglut!

    Hi,

    hab ein big-problem mit einem Lehrer, um genau zu sein mit meinem Klassenvorstand!

    Ich hatte anfangs eigentlich ein relativ gutes Verhältnis zu dem Lehrer, ich hab oft ziemlich geschleimt, aber es wusste jeder dass es spaß war, auch der lehrer selber lachte drüber, also ich glaube nicht dass dies der hauptgrund ist!

    nun habe ich einmal die Hausübung abgeschrieben, von einem anderen, naja, ich mach eigentlich regelmäßig selber die HÜ, nur bei uns in der Klasse ist es halt so der fall, dass viele HÜ's abgeschrieben werden, und dem lehrer dass komischerweiße oft NICHT auffällt!

    Heute war es aber wieder so, dass mein Banknachbar von einem anderen abgeschrieben hat, und beide dafür ein Minus kassierten, was naja, eigentlich gerecht ist, nur, ich bekam auch ein Minus, weil ich die Hausübung falsch hatte!

    Fach ist BWL, Aufgabe war es, was auszurechnen, nur ich habs zu Hause probiert, und einfach nicht hinbekommen, und ich verstehe es nicht, dass ich gleich behandelt werden, wie ein anderer der die HÜ garnicht macht oder abschreibt!

    Und ich bin der erste, der die HÜ falsch hat, und dafür ein Minus bekommt, weil meine Mutter immer sagt, lieber machen und falsch machen, als garnicht, damit der Lehrer sieht dass du was gemacht hast und die Mühe gibst!

    Naja, mir selber macht es ziemlich zu schaffen, weil ich in dem Fach sonst nicht gut bin, und immer wieder unfair behandelt werde, meine Klassenkameraden selber sagen, wie unfair die Lehrerin ist, nur wenn ich mit ihr darüber reden möchte, blockt sie ab und sagt dass sie das nicht interessiert!

    Naja, jetzt is klar, dass jemand sagt, geh zur Direktorin/Schulleitung, nur leider ist es so, dass diese nicht anders denkt, wie ich glaube!

    Oder noch ein Beispiel, bei der Schularbeit gab es für eine Nummer 3 Punkte! Ich hatte die Nummer komplett und richtig, nur ich hab es nicht nummeriert, und was bekam ich? ja, 0 Punkte! ich weiß, mein Fehler, aber dafür 0 Punkte zu bekommen, dass ist schon eher traurig!

    Ich fühle mich unfair behandelt, und will mir meine Note durch einen Lehrer nicht versauen lassen, aber was soll ich machen?

    mfg
    captain smith
  • @ Die 0 Punkte Aufgabe

    Da würde ich dir raten dich an die betreffenden Instanzen zu richten: Lehrer, (Vertrauenslehrer?) Direktor und dann eben Schulamt. Vorher noch einen Blick in die Schulordnung werfen. Eigentlich darf sie dir dafür nicht 0 Punkte geben, wenn man erkennen kann welche Aufgabe du bearbeitest hast. Ist dies nicht möglich hast du selber Schuld. Falls man es aber klar erkennen kann (über gegeben / gesucht oder Ähnlichem) darf sie dir eigentlich nicht Punkte abziehen (bei der Aufgabe selbst!). Dennoch kann sie dir aufgrund der ungenauen Arbeitsweise ganz legal die Endnote abstufen (dazu Schulordnung lesen! Bei uns ware es um bis zu einer Note!).

    @ Abschreiben / falsche Lösung: Naja du hast die Aufgabe nicht richtig gelöst, also was soll sie machen? Wenn es da nur das System: Falsch / Richtig gibt, dann kannst du gar nichts machen, denn abgeschrieben ist hier dann ebenauch falsch. Finde das auch bescheuert aber so ist es eben.
  • 0 Punkte Aufgabe:

    ähm, nein das war genau so:
    Man musste die Frage lösen und dann noch unterbegriffe hinzufügen, ich hab alles gehabt, hab aber nur nicht hingeschrieben was genau zu was gehört:

    Beispiel:

    1. Antwort 1
    2. Antwort 2
    3. Antwort 3

    • Antwort 1
    • Antwort 2
    • Antwort 3


    also ohne aufzählung, aber habs genau der reihe nach gehabt!

    Abschreiben:

    ich selber hab nicht abgeschrieben, sondern der Banknachbar von einem anderen Schüler, und bekommt 1 Minus! Ich selber habe die HÜ selber gemacht und mich bemüht, is eine größere Rechenaufgabe, und bekomm auch eines, obwohl ich es gemacht habe, nur weil es falsch war!
    Das finde ich unfair dass falsch machen genau so wie nicht machen beurteilt wird!
  • Ich habe das mit dem Abschreiben schon verstanden,
    aber wenn sie ein Abschreiben einfach als schlechtestes Ergebnis wertet, und es nur richtig / falsch als Wertungsstufen gibt, dann kannst du da nichts machen.

    Das ist vom Prinzip her ganz normal: Es gibt Zensurstufen (meist Noten 1 bis 6) und wer alles verhaut bekommt eine 6 und wer eben abschreibt auch. Da könnten sich die, die nichts wissen (=6) auch beschweren, aber abschreiben ist halt einfach "nur" die schlechteste mögliche Zensur.

    -> Bei 2 Zensurstufen ist das natürlich ziemlich hart für die, die "nur" Fehler haben (so wie du), aber eben regelkonform.

    Das einzige was du in Zukunft erreichst wäre wohl, dass es 3 Zensurstufen gibt und Abschreiber noch schlechter zensiert werden als "Falschschreiber". Aber eine Korrektur deiner Zensur nach oben erreichst du wohl kaum.

    Wie gesagt: Es ist hart und ich finde 2 Zensurstufen ziemlich unsinnig, aber es ist eben einfach so.

    Kurz: Es ist unfair, aber hier kannst du eben nichts erreichen denn hier hat sie keinen Fehler gemacht hier hat sie einfach das gemacht was man eben macht, schlucks runter und versuche dich an der Klausur, da kannst du argumentativ etwas erreichen, bohrst du hier dann hört sie dir bei der Klausur nicht zu denn dann denkt sie nachher vielleicht nur, dass du eben wieder "rumquängelst"!


    @ 0 Punkte:

    Na das musst du wissen, gib es ggf. mal anderen Lehrern gleichen Faches und frage nach ob sie erkennen wo Aufgabe 1 endet und 2 anfängt, dass kann hier im forum keiner beurteilen, aber wenn klar ist, wann du mit einer Aufgabe fertig bist und die nächste beginnt, dann solltest du gute Karten haben und ggf. Druck machen.

    Klar wäre z.B. doppelt Unterstrichene Endergebnisse, größerer Abstand zwischen 2 verschiedenen Aufgaben, Einleitung einer Aufgabe mittels Gegeben / Gesucht bzw. klares Ende mittels eines Antwortsatzes. Kurz alles was klar macht: Aufgabe beendet, nun fänt eine neue an. (PS: Falls sie dir für die vorherrige Aufgabe Punkt gegeben hat, dann hat sie logischerweise erkannt wann eben diese zunende ist, schließlich musste sie ja erkennen ob das Endergebnis richtig ist oder nicht!)

    -> Lass deine Eltern objektiv gucken ob das klar erkennbar ist, frag dann einen anderen Lehrer ob er das erkennt oder nicht und wende dich dann nochmal an die Lehrerin und frag ganz direktwieso du keine Punkte hast, du hast doch das Ergebiniss und verstehst einfach nicht wieso du da soviel falsch hast kommt sie dir dann damit dass du eben alles falsch hast weil da kein NR X vor steht dann sag ganz nett dass dies doch ein Versehen war und warum sie dir wegen solch einer, natürlich vermeitlichen aber doch nicht stoffabhängigen Sache, die Note drücken will. Blabla. Etwas Richtung: Dir ist klar dass das keine korrekte Schreibweise war und dass du dies hättest vermeiden können, aber du hast doch den Stoff der zur Prüfung stand gelernt, gerade wenn du ein schwacher Schüler bist sollte man dir doch diese Anstrengungen honorieren.

    /@ "anstressen" Ja das macht man als Schüler gerne, aber der Lehrer sitzt am längeren Hebel. Anstressen kann funktionieren, muss es aber nicht. Und nach dem anstressen geht es nicht mehr auf die nette Art: Deswegen probiere es erst nett, wenn sie darauf nichr reagiert kannst du immernoch "stress" schieben... außerdem kann sie dich vielleichter ausstechen wenn du "stress scheibst" denn dann kann sie damit kommen, dass du dich nicht angemessen verhälst. Lehrer sind es gewohnt angepisst zu werden, einem vernünftigen und durch dachtem Ansatz können sie meist viel weniger entgegensetzten.

    Achja, den Dialog solltest du zusammen mit ihr und deinen Eltern in einer Sprechstunde führen, warne sie gar nicht vor oder sprich sie groß an. Hole dir die Infos betreffend der Lesbarkeit von anderen Lehrern / Personen und wenn deine Eltern einverstanden sind und du dir "sicher bist" dann Frage sie im Namen deiner Eltern nach einem Termin. Wenn sie dich fragt wieso dann sage ihr, dass sich deine Eltern mit ihr unterhalten möchten. Vielleicht ist es sogar bessern wenn deine Eltern einen Brief schreiben in dem sie einen Termin fordern (na okay, erbitten ist diplomatischer) und denn an die Schule schicken (ggf. du im Sekretariat einwirfst / ihr Fach legst).
  • hi,

    danke für die antworten!

    naja es is ja so:

    wenn ich mit meiner lehrerin darüber reden möchte, dann sagt sie dass si das nicht interessiert, wenn ich sage ich kapier das mit dem ausrechnen nicht, dann sagt sie, sie interessiert das nicht, klingt traurig, ist aber so!

    Leider bin ich von Haus aus KEIN schlechter Schüler, aber ich bin halt alles andere wie ein Streber, und bin in BWL sehr schlecht, weil ich foul bin!
    Mir wird immer nachgesagt, dass ich in BWL locker einen 2er haben kann, na klar, wenn ich lerne, aber dass is ja bei jedem so!

    und ich habs jetzt endlich übers herz gebracht meinen eltern davon zu berichten, naja, meine eltern sind so, da si immer mehr den lehrern glauben!

    und ja, was soll ich den lehrer blöd anmachen, da der lehrer immer besser dasteht, bzw. ich immer den kürzeren ziehe!

    naja, ich habe morgen den Lehrer wieder, ich werde den zettel den lehrer auf den tisch legen und sagen dass meine mutter kommt, sprechstunde!

    vielleicht hab ich einen fehler gemacht, ich hab öfters gesagt, dass ich die lehrerin nicht mag, also ihr ins gesicht, aber immer danach wenn ich mich unfairbehandelt fühlte! Ich bin kein Schüler der richtig frech ist, naja vl. manchmal etwas nervig, nur dass ist kein Grund, wenn mich der lehrer nicht ausstehen kann, ist mir das egal, nur wenn es sich auf die Note auswirkt, ist es für mich ein Problem!

    auch andere schüler haben gesagt, dass ich was dagegen machen soll, weil mich der lehrer unfair behandelt!

    mfg
    captain smith

    und danke für die antworten!
  • Vielleicht hab ich es ja überlesen, aber die HÜ sind ja wie gesagt zum üben für daheim gedacht, nun stellt sich mir aber die Frage wie das bei euch so läuft, also hat die Lehrerin gesagt ihr macht bis morgen die HÜ und ich sammel sie ein und bewerte sie oder hat sie nur gesagt wir vergleichen?

    bei uns war es so...schon laaaaange aus derschule raus.... wer 3x seine HÜs (bei un heißt das Hausaufgaben ^^) vergessen hat, erhält eine 6 bzw. 0 BE

    Gibt es bei euch denn nicht mehr als "+" und "-" ???
    Bei uns gab es sowas auch aber gleube nur bis zur 7. oder so und bei 3 +gabs halt die 1 und bei 3 - die 6.

    Ist natürlich das aller letzte wie sich die Lehrerin verhält, also abblockt, da würde ich doch glatt an ihrer pädagogischenkompetenz zweifeln.

    Ich muss aber ehrlich sagen, ich würde mich an keinen anderen wenden (vertrauenslehrer, Rektor, Klassensprecher etc.) weil mir das zu dumm wäre, ich musste damals auch um jedes gute zeugniss kämpfen, aber vielleicht fragst du sie mal ob du das vielleicht ausgleichen kannst mit nem Vortrag oder so.