Ubuntu - Beryl - Start, fehlerhafte Darstellung von Fensterrahem

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ubuntu - Beryl - Start, fehlerhafte Darstellung von Fensterrahem

    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit Beryl unter Ubuntu (Feisty Fawn), ich wollte einfach mal die 3D Effekte testen. Dabei bin ich der Anleitung gefolgt: Beryl - ubuntuusers Wiki (statische Version)
    Ich habe 2 Probleme:
    1. Beryl lässt sich nur mit "Beryl --force-aiglx" starten.
    2. Beryl läuft zwar, aber wenn ich die Konsole schließe, über die ich Beryl gestartet habe, verschwinden die Rahmen aller Fenster.
    Die Fehlerlösung, die im Wiki beschrieben ist, funktioniert bei mir nicht.
    Die Nvidia Treiber sind installiert, 3D Beschleunigung funktioniert. (Ich verwende eine GeForce Go 7900 GTX mit 512 MB und einen Core Duo mit 2 GHz --> Laptop)

    Genaue Fehlerbeschreibung des normalen Beryl-Starts kommt morgen.

    Weiß jemand woran das liegen kann?

    mfg, bloodycross

    Edit: Ich habe jetzt Beryl mit "beryl-manager" gestartet. Anscheinend funktionierts jetzt doch. Ich werde dass mal genauer testen.
  • 2. Beryl läuft zwar, aber wenn ich die Konsole schließe, über die ich Beryl gestartet habe, verschwinden die Rahmen aller Fenster.


    naja jetzt ganz schnell zum 2. Problem, was eigentlich an sich selbst kein problem ist :)

    Wenn du eine Anwendung über die Konsole startest, und die Konsole dann schließt (bei der laufenden Anwendung) schließt sich auch, in meisten Fällen, die Anwendung selbst, also in dem falle Beryl, und dadurch, dass die Ramen bestimmt zu Beryl gehören verschwinden die mit Beryl auch.

    Oder habe ich was falsch verstanden, bzw. Ramen verschwinden, aber Beryl funktioniert trotzdem?

    Die 2. möglichkeit, es ist ein bug, denn Beryl befindet sich doch in der Beta-version

    Läuft es mit beryl-manager einwandfrei oder nicht?


    mfg Allonewalk
  • Nein, jetzt läuft alles einwandfrei.
    Ich habe einfach beryl und beryl-manager in "/home/benutzername/.kde/Autostart" eingefügt. Jetzt läuft alles ohne Probleme.

    Vielen Dank für die Info mit der Konsole! Wieder etwas gelernt.

    mfg, bloodycross