Java Editor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hallo
    ich habs schon über google versucht aber irgendwie finde ich dazu nicht wirklich was. ich suche den java editor. wir verwenden ihn gerade in der schule und ich bräuchte ihn auch zu hause. könnte mir da jemand vielleicht helfen?
  • Da musst du nochmal nachschauen bei dir in der Schule wie die genaue Bezeichnung von dem Ding lautet, bzw. von welchem Hersteller der ist.
    Denn unter Java Editor findet man recht viel Zeugs.
    (Falls du es net weisst, meistens wirst du unter Hilfe(Help)/Über(About) fündig.)
    Wenn du aber einfach nur bisl Java proggen willst zuhause tuts auch jede andere gute IDE. Wie z.b. Eclipse oder Netbeans. Netbeans eignet sich imho mehr für Anfänger wobei Eclipse nahezu Industriestandard ist und es deswegen nicht schlecht ist wenn man damit umgehen kann.
  • momentan komm ich erstmal nich wieder an den pc ran. vielleicht krieg ich noch antwort von ner freundin. hm
    hab jetzt einen java editor gefunden, blos irgendwie funktioniert der nicht so richtig ^^".. der zeigt mir irgendwas von knofiguration an .. weiß einer was ich da machen muss? bzw wenn ich auf speichern drücke dann geht es nich..dann wird mir angezeigt dass er nich richtig installiert wurde

  • Hallo
    Ichr habt doch in der Schule sicher noch externe Bibliotheken usw. bekommen? Diese musst du wahrscheindlich erst mal bei dir in der Schule suchen und sie dann in deinen Jave Editor beifügen.

    Ich kenn mich nur mit JCreator und Eclipse aus. Das was du da hast kenn ich ned....

    mfg
    JoeThe
  • In dem Konfigurationsdialog musst du den Pfad zur installierten JAVA SDK angeben (wenn nicht installiert, das gibts hier: Java SE Downloads -> JDK Java 6 Update 3) nach der installation muss der pfad den du ins programm eintragen musst irgendwie so aussehen: c:\programme\java\jdk1.6.0_03 (abhängig davon wo du das JDK installiert hast)

    Der das zweite feld muss auf die java.exe zeigen. Die findest du dann auch im jdk ordner im unterverzeichnis /bin

    die anderen Parameter sind später wichtig wenn du andere ordner mit Klassen dem Classpath hinzufügen willst oder deinem Programm parameter angeben möchtest... vielleicht hilft dir das so schon weiter.

    Gruß Zerd
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]
  • Hmmm, soll er lieber mal bei seinem Java Editor bleiben.
    So wie das für mich klingt ist er noch sehr sehr frisch und da schadet es nicht wenn er genau das verwendet was in der Schule verwendet wird. Denn wenn man net mal mit der IDE klarkommt wirds mitm proggen erst recht nichts =)
    Und von Eclipse kann ich eigentlich den wirklich blutigen Anfängern abraten.
    Wie oben schon erwähnt ist es nahezu Industriestandard, aber Einsteigerfreundlich ist es net umbedingt ;)
    Deswegen erstmal wie Zerd schon sagte JDK installen und den Pfad richtig angeben, dann läufts wohl auch.
    Möglicherweise ist das sogar auf der Webseiten von dem Editor beschrieben.
  • Pauschale Aussagen sind in der Regel immer Blödsinn, was sich hier mal wieder zeigt :)
    Weder kannst du für dich sagen du hättest bereits schon jeden Editor auf tauglichkeit getestet, noch hängt das mit dem Lerneffekt zusammen.
    Es gibt sicher einige Leute die können in Notpad besser Javaprogrammieren als du in Eclipse. Soviel dazu :D
  • Bin Informatik Student und kann daher auch Eclipse empfehlen. Wenn du mit GUIs (Graphical User Interface) arbeitest ist NetBeans sicher zu empfehlen,weil du die oberfläche nach dem drag&drop prinzip gestalten kannst und nich auf irgendwelche merkwürdigen Layout Manager^^. beide habenn den vorteil,dass sie freeware sind und trozdem sehr funktional. In der Schule hatten wir damals den JBuilder von Borland und die Schule hatte ne lizenz, die denen erlaubt, den schülern kopien davon zur verfüung zu stellen. frag doch einfach mal deinen lehrer, ob sowas nich möglich ist