Cache und Internet Explorer 6

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cache und Internet Explorer 6

    Hallo,

    ich habe seit einigen Wochen eine Homepage. Die Seiten habe ich mit Quanta Plus unter Linux erstellt. Es läuft auch alles... bis auf die Tatsache, das wenn ich mir die Seiten mit dem Internet Explorer 6 anschaue, keine Updates mitbekomme.
    D.h. Ich habe eine oder mehrere HTML-Seiten neu hochgeladen und im IE6 sehe ich immer noch die alten. Erste wenn ich Reload drücke funktioniert es.
    Mit allen anderen Browsern gibt es keine Probleme!
    Ich habe auch schon die Einstellungen im IE6 geändert (er soll immer nach updates schauen) und habe den gesamten Cache geleert.

    Kennt jemand das Problem?? Hat jemand eine Idee??

    Es soll funktionieren, wenn man ein
    <META http-eqiuv="Pragma" content="no-cache">
    in den Header baut. Aber ich will nicht alle Seiten mit IE6-Extrawürsten versehen...


    Gruß
    Cyrodil
  • Den Internet Exploder kann/muss man oft nicht verstehen, besonders den 6er nicht, er verhält sich einfach nicht so wie er soll, und das kann man meistens auch nicht ändern. Ich persönlich würde einfach eine solche Grafik einfügen und den Internet Explorer den Internet Explorer sein lassen. Wer den benutzt, ist doch wirklich selbst schuld!
  • @beinz: Grundsätzlich schon, ja. Aber leider gibt es auch heute immernoch sehr viele Benutzer, die eben genau den IE 6 nutzen. Wenn man auf diese Nutzer getrost verzichten kann, kann man sowas iwe du vorgeschlagen hast ja machen. :D

    @Threaderöffner: 100%ig funktionierende Lösung:

    Du hängst an jede Seite als Parameter den aktuellen Timestamp von php an. Dann wird die Seite immer aktuell gehalten.

    Setzt natürlich php auf dienem Webspace voraus.
  • b4yer hat Recht. Da ich aber nicht weiß, wie dein technischer Wissensstand ist, so sei hier kurz erklärt, was er meint:
    Und zwar kannst du den Caching-Effekt des IEs umgehen, wenn du bei den Links, mit denen du deine (Unter-)Seiten aufrufst, z.B. Folgendes anhängst:

    Quellcode

    1. ?nocache=<?=mktime();?>

    Das würde bei einem HTML-Link dann etwa so aussehen:

    Quellcode

    1. <a href="seite.html?nocache=<?=mktime()?>" title="Titel">Seite</a>

    So glaubt der IE, dass es immer eine neue Datei ist und holt diese nicht aus dem Cache. Firefox wird es ihm hier natürlich gleich tun.
    Wie b4yer schon erwähnt hat, erfordert dies die Möglichkeit der Ausführung von PHP-Code auf deinem Server. Zudem musst du bei allen Dateien, in denen du dies einfügst, die Endung von .html auf .php ändern.

    Angemerkt sei noch, dass du gut daran tust, die IE-User nicht zu vernachlässigen. Zwar findet Firefox immer mehr Anhänger, aber bei einem Webauftritt den Marktführer der Browser zu ignorieren oder gar auszusperren wär ein Schuss ins eigene Knie.
    Und nach jahrelanger Design- und Entwicklungsarbeit im Webbereich, sei angemerkt, dass der liebe Firefox genauso seine Macken hat. Teils sogar mehr als der IE7. Trotzdem bleibt IE6 im Fehlverhalten Spitzenreiter :)
  • Dem IE ist es, genauso wie Firefox und allen anderen Browsern, grundsätzlich egal, wie die Dateiendung ist. Theoretisch kannst du sogar eine .exe verwenden. Lediglich der Server muss die Datei richtig interpretieren und den korrekten Output liefern.

    Und ja, es kann gut sein, dass es auch mit JS funktioniert, allerdings würde ich mich auf zu unbekanntem Terrain bewegen, um eine kompetente Antwort zu geben.
  • Nur als Ergänzung um der Antwort "Nimm doch FF" etwas die Flügel zu stutzen.
    Hatte dieses Problem mit FF leider auch schon und konnte keine Lösung, außer den bereits erwähnten finden.

    Und nein, ich bin kein IE-Fanboy, sondern ein überzeugter FF-User ;)
  • ich muss mal sagen, dass ich den IE benutze.

    Auch wenn viele sagen BUH und was weiß ich.
    Die Mehrheit benutzt ihn einfach. Und diese Benutzergruppe von der Seite auszuschließen wäre schon mehr als dumm.

    Falls du eine gute Seitenanalyse hast, siehste ja auch, wieviel Prozent mit dem IE auf deine seite zugreifen.

    danach kannste deine Entscheidung ja dann richten
  • mo.deluxe schrieb:

    ich muss mal sagen, dass ich den IE benutze.

    Auch wenn viele sagen BUH und was weiß ich.
    Die Mehrheit benutzt ihn einfach. Und diese Benutzergruppe von der Seite auszuschließen wäre schon mehr als dumm.

    Falls du eine gute Seitenanalyse hast, siehste ja auch, wieviel Prozent mit dem IE auf deine seite zugreifen.

    danach kannste deine Entscheidung ja dann richten


    ich arbeite auch nur mit IE:bä: