Beamer als Fernseher

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beamer als Fernseher

    Hallo zusammen
    Ich würde mir gerne ein kleines Heimkino zusammenstellen nur kenne ich mich mit beamern nicht aus. Ist so ein Beamer eigentlich alltagstauglich zum fernsehen?
    auf was muss man bei beamern achten welche angaben sind wichtig?

    danke im voraus
  • oha, da gibt´s so einiges.

    zuerst steht da die frage nach dem verwendungszweck neben fernsehen, z.b. einer spielkonsole. für ein normales pal-signal benötigst du keine hohe auflösung des beamers, es gibt geräte mit einer für pal angepassten auflösung. willst du allerdings zusätzlich eine hd-konsole anschließen, wäre ein gerät mit hd- oder full-hd auflösung natürlich angebracht.

    weiter parameter auf die du achten solltest:

    kontrast - richtwert sollte so bei 2000:1 liegen
    helligkeit - wenn du dein zimmer gut abdunkel kannst reichen 1200 ansilumen aus, je heller der raum ist, desto mehr leistung brauchst du vom gerät
    lautstärke- das betriebsgeräusch sollte im flüstermodus unter 30db liegen, sonst nervt das lüftergeräusch evtl. bei leisen passagen, abhängig davon wie nahe du am gerät sitzt
    lampenlebensdauer - mind. 2000h besser 3000h erkundige dich auch nach dem preis einer lampe

    wie weit wird das gerät von der projektionsfläche entfernt sein und welche bilddiagonalen sind auf diese entfernung einstellbar? vorher klären. und überhaupt - worauf soll projeziert werden?

    achte auch darauf, dass deine benötigten anschlüsse vorhanden sind. scart wirst du vergebens suchen, aber yuv, cinch, vga, s-video, bei hd-geräten natürlich auch hdmi oder dvi mit hdcp

    dann noch tft vs. dlp entscheiden. bei der tft technonlogie ist, wenn man nahe ans bild geht ein feines fliegengitter erkennbar (quazi die abgrenzung der einzelnen bildpunkte), dlp wartet dafür mit dem sog, regenbogeneffekt auf, das genau zu erklären geht aber hier etwas zu weit. am besten du siehst dir im fachhandel mal geräte an.

    generell empfinde ich einen beamer als vollwertigen ersatz für ein tv als ungeeignet, es sollte eher ein add-on sein. tageslicht verträgt sich nicht mit den meisten modellen, leistungsstarke geräte haben ihren preis, ersatzlampen auch.

    das gerät mal eben für nen paar minuten einschalten um dann wieder auszumachen, finden die lampen i.d.r. auch nicht so spaßig. achte stets auf gute belüftung. hitzestau=lampentot. die vorgeschriebenen filterreinungsintervalle sollten auch unbedingt eingehalten werden. ist etwas sensibler als nen tv.

    mehr auch hier

    Beamer Tipps und Beratung (beamer kaufberatung, technische daten, hdtv beamer)

    um das belesen in entsprechenden foren und tests wirst oder solltest du zumindest kaum herumkommen.
  • Hallo,

    ich stimme meinem Vorredner zu. Die erste Frage würde ich mir mal stellen, wie groß darf/soll die Projektionsfläche sein? Erst bei Diagonalen über 130cm wird der Beamer gg. dem LCD oder Plasma TV interessant. Und zwar rein preislich gesehen. Qualitativ ebenso.
    Gestern habe das EM-Spiel erst auf einem TFt-Beamer gesehen, dann auf einem DLP. HIer war der DLP klar im Vorteil. Du brauchst allerdings auch eine gute Projektionsfläche, sprich Leinwand. Das macht sehr viel aus. War dazu mal geschäftlich bei einem Leinwandhersteller, dort wurden mir die Vorzüge aufgezeigt. Je nach Einsatzzweck, Lichtverhältnissen etc. werden andere Leinwände bevorzugt.

    Gruß Walu
  • Danke erst mal für die guten ratschläge

    1. also ich hätte eine leinwand 3x2 Meter zur freien verfügung.

    2. Der beamer kann maximal 3 meter von der leinwand entfernt aufgebaut werden

    Es muss auch kein komplett ersatz für den Fernseher sein es reicht mir schon wenn ich meine Täglichen filme darauf ansehen kann.

    Was meint ihr soll ich mir einen richtigen TFT zulegen oder mit dem beamer was anfangen?

    bin im m,om noch ratlos ;)
  • tja, die entscheidung kann dir keiner abnehmen. ich kann dir nur sagen wwie es bei mir war. nachdem ich einen flachild-tv angeschafft hatte, wurde der beamer kaum noch genutzt. grund war ein wesentlich besseres bild des tv´s. wenn du natürlich ein hochwertigen beamer kaufst, und dieser einem eher kleinem tv gegenübersteht, dann wird der beamer wohl stärker frequentiert sein.

    3m zwischen gerät und leinwand sind jedoch nicht wirklich viel, eine leinwand von 3x2m scheint mir da etwas oversized. selbst wenn das objektiv des gerätes einen entsprechend weiten winkel hergeben würde, wäre das bild bei auslastung der leinwand viel zu größ (schonmal im kino in der ersten reihe gesessen?)

    wenn ich mal davon ausgehe, dass dein sitzabstand dann noch <3m ist, würde ich das geld lieber in einen großen flatt-tv investieren.
  • Hallo nochmal,

    in dem Fall würd ich zum großen LSD-TV greifen, da einfach alltagstauglicher.
    Von der Bildqualität her wirst du mit dem LCD ebenfalls besser fahren, da das Bild detailreicher ist, je nach Auflösung natürlich, aber vor allem mehr Kontrast in hellen Räumen. Das Endspiel war wegen Sonnenschein erst nach kompletter Abschattung angenehm zu betrachten (also vom Bild her...)

    Gruß Matt