Habe das Gefühl irgendwas im Hals/Rachen zu haben?!

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habe das Gefühl irgendwas im Hals/Rachen zu haben?!

    Hey,

    habe mal ne Frage habe schon seit ca. nem Monat das ich irgendwas im Hals-Rachen-Raum habe. Das Problem ist des geht auch nicht weg wenn ich schlucke oder was esse oder trinke. Außerem ist es manchmal stärker ausgeprägt und manchmal fast gar ned zu spüren.

    Ich weiß hört sich vielleicht lustig an, aber ist voll unangenehm das Gefühl. Meint ihr das hängt mit dem Rauchen zusammen (rauche ca. 20-25 Kippen am Tag also recht viel) oder ist das nur Einbildung? Soll ich damit mal zum Arzt.

    Danke für eure Antworten!

    PS: Sufu benutzt und nichts gefunden...
  • Das hatte ich auch, im hintersten Bereich, war eine Entzündung der Zungenwurzel. Ich hab immer das Gefühl gehabt, dass da was "steckengeblieben" ist. nach ~ 3 Wochen bin ich dann zum HNO.

    HNO hat es 4x ausgepinselt und gut war's ;) Ist halt ein bischen aufwändig, da täglich hinzugehen aber besser ist es auf jeden Fall.


    alles Gute,
    Gruss, NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Also wenn du nen kloos im Hals könnte es auch psychisch sein! Das ist nichts schlimmes! Aber zum Doc und erkläre im das wenn du im mom stress hast oder andere probleme da nn kann es ganz gut damit zusammenhängen.
    Und die Zigaretten würde ich probieren wegzulassen! Ich habe bis 4 jahren
    40/tag geraucht und habe es von einem Tag zum anderen weggelassen! Als ersatz habe ich immer wenn Lust zum Rauchen hatte ein glas Wasser oder einen Schluck aus der Flasche! Bin immer mit der Flasche Wasser rummgerannt immer überall! Aber es hat funktioniert!
    Und am montag geh zum Hausdoc und mache dir keine Sorgen!
  • Also ich hab auch so was dahinten stecken wo ich einigemal versuchen möchte dieses hinunterschlucken -aber das gelingt nicht da muss ich schon 3-4 mal schlucken. Geht aber trotzdem nicht weg.
    Der HNO Arzt sagt - er sieht nichts und ich habe nichts.
    Ich glaube das es phsychisch ist. Mal ist es besser mal schlechter.
    Wenn ich beschäftigt bin merke ich nichts - wenn ich dann Ruhe gebe dann fängt das an.
    In der Frühe wenn ich aufstehe habe ich zuerst nichts dann fängt es langsam wieder an
    Das steckt so hinten als wenn man Rotz aufziehen würde und nicht schlucken kann.

    mfg.jacki

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jacki () aus folgendem Grund: Zuastz

  • bei mir hing dieses Gefühl mit der Schilddrüse (haha, habe zuerst Schulddrüse geschrieben) zusammen. Ich nehme jetzt seit zwei Monaten dämliche Iodtabletten und damit geht es langsam weg. War aber beim Arzt und das solltest du auch tun!

    Muss kein Krebs sein;-)
  • Carmen und Marcel ihr seid ja richtig nett :rolleyes:

    ich tipp da auch auf "phsychisch" könnte auch wie NeHe sagt,von der
    Zunge kommen,bin kein Arzt,aber phsychisch kann ich sagen,weil
    ich auch das gleiche hatte und mir der HNO bestätigt hat.

    Mach da jetzt kein Kopf und geh heute/Montag zum Arzt,man sollte
    sowas nicht mit sich schleppen.

    Gute Besserung

    lg,nedal
  • Arzt aufsuchen ist immer richtig,aber keine Angst,denn es hört sich nicht an,als wenn es Krebs ist.Die Symtome wären doch anders,denn ich hatte Krebs,mit der Folge,daß mir der Magen und ein Teil der Speiseröhre entnommen wurden.Die Symtome ware so,daß man beim Essen das Gefühl hatte vollzulaufen,welches nur langsam nachließ,da die Speisen nur langsam an einem Tumor,welcher vor dem Mageneingang saß,vorbeiliefen.Also,keine Bange,Deine Symtome hören sich vollkommen anders an,sollten aber untersucht werden.

    Gruss
    streithammel
  • Mhm, sowas ähnliches hatte ich auch schonmal :/
    Nur hatte ich so ein komischen Gummi von den Brackets verschluckt/eingeatmet. Also entweder war es in der Luftröhre oder in der Speiseröhre ( Eingang oder so), aufjeden fall isses nach 3 Wochen verschwunden, das atmen tat verdammt weh :(
    Naja, das hatte sich wohl aufgelöst oder so :D
    Dir noch gute besserung!
  • Hatte meine Frau auch, das war die Schilddrüse. Geh zum Doc un lass ma kucken.

    Ich hattes auch schon, war aber ein Hefepilz:würg: den ich mir wer weiss wo :boing: eingefangen hab.

    Obs am Rauchen liegt weiss net? Rauche 30 Stück am Tag un hab nix.
  • Also ich bin auch kein Arzt, aber dennoch bin ich fast überzeugt, dass es psychisch ist.


    Krebs????? sowas hab ich noch nie gehört, dass man bei Krebs ein 'Knödelgefühl' haben kann, aber wie gesagt, ich bin kein Arzt

    Aber du kannst uns ja Bescheid geben, wenn du beim Arzt warst. ;)
  • Ich habe das Gefühl auch seit der Geburt meiner Tochter.Damals machte es irgendwie "peng" im Hals und das wars.Mein HNO Arzt sagte es wäre ein kleiner Bruch im Kehlkopf entstanden, weil der Kehlkopf selber ein Knörpelgebilde ist und da kann es auch passieren. Mit der Zeit hat sich mein Kehlkopf etwas versteinert( soll auch ganz selten vorkommen :eek:) aber ich bin und bleibe eine rarität *ggg*
  • mimiq schrieb:

    Also ich bin auch kein Arzt, aber dennoch bin ich fast überzeugt, dass es psychisch ist.

    Krebs????? sowas hab ich noch nie gehört, dass man bei Krebs ein 'Knödelgefühl' haben kann, aber wie gesagt, ich bin kein Arzt


    Schön, wenn Du 'überzeugt bist, dass es psychisch ist'.
    Und wenn Du noch nie gehört hast... dann möchte ich doch die Gelegenheit nutzen, es Dir zu gehör zu bringen:

    Kloßgefühl und Schluckreiz, wie vom Threadstarter beschrieben, sind durchaus typische Beschwerden bei HNO-Tumoren (hier also Zungengrund / Rachen).
    Das _muss_ natürlich hier keineswegs vorliegen, daher sind ja auch alle Empfehlungen, die hier einen Arztbesuch (HNO-Arzt) anregen, sicher richtig.
    Und da im vorliegenden Falle offenbar eine langjährige Raucherkarriere besteht, ist diese Empfehlung doppelt richtig.
    Und daß Rauchen _der_ wesentliche Faktor bei ernsten Erkrankungen von Zunge und Rachenraum ist, müssen wir hoffentlich hier nicht wirklich diskutieren, oder?
    Daher Empfehlung:
    Rauchen bleiben lassen. Arzt (HNO) aufsuchen, wenn nichts gefunden wird, Kontrolle in spätestens 1 Jahr.

    Für interessierte:
    rki.de/cln_100/nn_205770/DE/Co…ationFile.pdf/KID2008.pdf

    dort S. 43 ff

    HTH
    bernie15