Taxifahrer abgezockt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Taxifahrer abgezockt

    Hi,

    ich habe letzte Nacht einen ziemlich dummen Fehler gemacht.
    Ein Freund und ich wollten nach einer Party nach Hause, hatten aber gar kein Geld mehr.

    Also dachten wir uns "lass mal nach der Taxifahrt einfach wegrennen".
    Wir riefen uns ein Taxi, welches uns anschließend nach Hause fuhr.
    Als der Betrag fällig war, öffneten wir die Tür und liefen davon.

    Kann mir jemand sagen was für eine Strafe auf mich zukommen kann,
    wenn ich nun erwischt werde?

    Weil ich hatte das Taxi von meinem Handy aus gerufen und die Taxizentrale sieht doch meine Handynummer, oder?

    Und der Taxifahrer erinnert sich sicherlich an unsere Gesichter.


    Heute morgen hatte ich schon mehrere Anrufe in Abwesenheit (ohne Rufnummer).

    Was soll ich nun tun? Alles abstreiten oder soll ich mich stellen?


    Ich weiß das das nicht in Ordnung war. Ich fühle mich deswegen auch total mies,
    aber der Alkohol ist uns in dieser Nacht einfach zu Kopf gestiegen.
    Eigentlich kann ich noch so besoffen sein, aber so etwas würde mir nie in den Sinn kommen.
    Ich wünschte ich könnte es rückgängig machen.


    kewl
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kewl ()

  • Huhu,

    Falls du die Rufnummernunterdrückung nicht an hattest haben die deine Nummer, ja...

    An deiner Stelle würde ich da anrufen, denen die Sache erklären und dann das Geld überweisen, denke mal die werden auch etwas Verständnis für etwas "Angetrunkene" ;) aufbringen und einfach das Geld annehmen...

    Denn vor Gericht hast du sicherlich keine Chance damit, die haben schließlich deine Handynummer als Beweis und einen Zeugen (den Taxifahrer)

    lg Ralux
  • uiuiui,

    ich würde mal sagen, dass dich die Taxizentrale versucht an zurufen oder der Taxi fahrer selbst, da er das Geld eintreiben will.

    Ich würde mal dran gehen und gucken ob man sich, wenn es der Taxifahrer ist, einigen kann und maybe das Geld nachzahlt.

    Sag, dass der Alk schuld war und es dir unendlich leid tut und dann siehste was er machen wird.

    Bevor es zu einer Anzeige kommt, würde ich es versuchen auf normalen Weg zu klären.

    Kenn die Taxi, wegrennaktion selbst, jedoch sollte man dann nicht vom eigenen Handy anrufen :P

    so far

    viel glück
    [SIZE="1"]
    User helfen Usern: die FSB Tutoren! und hier gehts zum Chat!




    .. : Für aktuelle Upps klick me ! : ..
    [/SIZE]
  • Stell dich und gib auch unbedingt zu, alkoholisiert gewesen zu sein.
    Streite es bloß nicht ab, wenn du dich in Widersprüche verstrickst wird alles noch viel schlimmer (mal ganz abgesehen von deinem schlechten Gewissen).

    Ich weiß das das nicht in Ordnung war. Ich fühle mich deswegen auch total mies,
    aber der Alkohol ist uns in dieser Nacht einfach zu Kopf gestiegen.
    Eigentlich kann ich noch so besoffen sein, aber so etwas würde mir nie in den Sinn kommen.
    Ich wünschte ich könnte es rückgängig machen.

    Das ist die Wahrheit, und das sagste ihnen!

    Warum habt ihr nicht einfach schnell Geld geholt daheim? oO
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • naja woher wollt ihr wissen das die zentrale alle eingehenden nummern abspeichert ?
    vielleicht war die nummer ja zu sehen wärend des telefonats, aber woher wollt ihr wissen das sie die nummer immer noch haben?

    ich glaub net das die zentrale die nummer abspeichert ...
    // auch für Stammis gelten die Boardrules //
  • Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,
    möchte aber noch ergänzen, dass ich an deiner Stelle nicht einfach ans Handy drangehen würde, sondern persönlich beim Taxiunternehmen anrufen würde.
    Meiner Meinung nach macht das einen deutlich besseren Eindruck.

    Greetz
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • ich würde an deiner stelle auch beim taxiunternehmen anrufen...die sache so erklären wie es nunmal war...und auch dabei sagen das es dir leid tut ...und du das geld für die fahrt natürlich bezahlst...aber auf jedenfall selber anrufen macht einen besseren eindruck....vielleicht sehen sie das ganze ja nicht so eng und drücken nochmal ein auge zu ...aber ich würde nicht so lange damit warten
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][COLOR="Blue"]Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schaft.[/color][/FONT]
  • Achja, der Alkohol wars.

    Klar, wir schieben es mal auf die Drogen und nicht darauf, dass man einfach nicht damit umgehen kann. Wenn du letztendlich vor Gericht stehst, kann vllt sogar noch eine Therapie auf dich zukommen, viel Spass dann.

    Ruf da an, sag NICHT, dass es Alkohol war, sondern, dass es eine Mutprobe o.ä. war, und zahl das Geld, am besten mit einem fetten Trinkgeld für den Fahrer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linda () aus folgendem Grund: Tip zur Begehung einer zweifelhaften Tat gelöscht ;-)

  • Ja, wenn du einfach ans Handy gehst, hört sich das ja eher an als ob du erwischt wurdest und dir jetzt ne ausrede zurechtlegst. Ich würde bei der Zentrale anrufen und einfach beichten. Denke nicht dass die dich anzeigen wenn du dich selbst "stellst".
    Kannst dem Taxifahrer ja auch noch ein Trinkgeld geben oder ein kleines Geschenk als Wiedergutmachung.
    "Gewalt im Kino? Es ist interessanter, einem Auto beim Explodieren zuzuschauen als beim Parken."
  • Deine Tat kann einen Eingehungsbetrug nach § 263 StGB darstellen, Strafmaß hierfür ist Freiheitsstrafe bis 5 Jahre oder Geldstrafe. § 263 StGB Betrug
    Denkbar ist ferner ebenfalls, sofern kein Betrug vorliegt, als Auffangtatbestand eine Erschleichung von Fahrleistungen nach § 265a StGB, die mit Freiheitsstrafe bis 1 Jahr oder Geldstrafe bestraft wird. § 265a StGB Erschleichen von Leistungen

    Wie du siehst, ist dein Handeln also durchaus strafrechtlich relevant. Sofern der Betrag der Taxifahrt unter 50 € liegt, würde das ganze regelmäßig aber nur auf Antrag des Taxiunternehmens verfolgt werden (Antragsdelikt, §§ 263 IV i.V.m. 248a StGB). Dementsprechend hast du noch nicht unbedingt ein Strafverfahren zu befürchten.

    Ich würde an deiner Stelle jedenfalls versuchen, dich beim Taxiunternehmen zu entschuldigen und den Betrag nachzuzahlen und somit die Angelegenheit zu bereinigen.

    Und noch eins: Lass so einen Quatsch in Zukunft sein.
    "Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu erlassen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu erlassen."

    Charles-Louis de Montesquieu
  • Ich weiß das das nicht in Ordnung war. Ich fühle mich deswegen auch total mies,


    Hi kewl,
    schon um dein Gewissen zu erleichtern, solltest du da anrufen.
    Da gibts keine Frage, was du tun sollst.;)
    LG birgit
  • Also ich würde auch bei dem Taxiunternehmen perönlich hingehen und das geld nachzahlen und hoffen das es zu keiner anzeige kommt. nichts tuen würde ich auf keinem fall weil die telefonate werden in taxizentralen normalerweise mitgeschnitten.
  • das gibt diese jahr keine geschenke beim weihnachtsmann, ruf an und entschuldige dich für die tat und gib ihnen ihr verdientes geld auch du möchtest für deine leistungen entlohnt werden oder nicht?und wenn ich der taxifaher währe würde ich keine anzeige machen aber irgendwann wüede ich dich in dieser straße finden .....
    denke daran das es auch solche menschen geben tut. :)
  • also erstma respekt, das du, auch wenn letztendlich viel zu spät, einsiehst, das es keine gute idee war.

    denk doch ma an den netten fahrer, der vllt damit seine familie ernähren muss, und nu wieder geld in der tasche fehlt. weis gar nich, wie das prinzip der taxen ist, sind das private die nur über eine leitstelle laufen, oder fährt jeder für ein taxiunternehmen, und muss sein geld da abdrücken? dann muss er bestimmt noch das geld zahlen, weils in seinem geldbeutel fehlt....


    also ich würde die empfehlen da anzurufen, und dich zu entschuldigen. und das du natürlcih bereit bist, den betrag nachzuzahlen. und, warte nich so lange damit.... das is denke ich auch kein jungenstreich mehr.
    und, nimm dir "krassdaniel´s" letzten satz ma gut zu gemüte....

    mfg mru
  • Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe gerade dort hin angerufen und habe der Dame am Telefon alles geschildert. Jedoch meinte sie das ihr so ein Fall nicht bekannt sei.

    Ich hinterließ meine Telefonnummer, sie meldet sich demnächst wieder.
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]
  • Hallo kewl,

    ich möchte dich auch erst mal bestärken, weil du jetzt den Mut aufbringst, dass hier in unserem schönen, öffenlichen Forum zu posten.

    Bringt jetzt gar nix dich hier runter zu machen, denn davon wird es für keinen Beteiligten besser.

    Da ist schon viel wahres vor mir geschrieben worden, der Wirklich angeschmierte ist der Taxifahrer, denn der wird das aus seiner Tasche bezahlen müssen, denn er hat ja nicht aufgepasst.

    Es gibt da eine ganz einfache Lösung, du rufst da an, genau wie letzte Nacht und bittest die Person, dir das gleiche Taxi zu schicken. Also den Fahrer beschreiben, einstiegsort, austiegsort, usw. damit auch wirklich er kommt.

    Und dann klärst du das mit ihm Auge in Auge, ich denke da hast du gute Chancen, dass er Verständnis, dafür aufbringt. Zahle den Betrag und ein Trinkgeld und die Sache sollte aus der Welt sein.
    Nur bleibe bitte unbedingt bei der Absoluten Wahrheit, denn so ist dann auch dein Gewissen entlastet.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und würde mich freuen wenn davon hier berichtest. ;) toi toi toi


    In der Zeit wo ich jetzt hier geschrieben habe, gab es ja schon ein Zwischenergebnis.

    Ich gehe davon aus das der Fahrer den Vorfall gar nicht gemeldet hat, geh doch so vor wie ich es beschrieben habe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Mr.Slate ()

  • Hey kewl

    NICHT ANRUFEN,
    sondern persönlich vorbeigehen ;)

    Das bist Du Dir schuldig...auch wenn es doppelt schwer fällt ;)

    Du könntest höchstens über die Zentrale erfragen, wer der entsprechende Fahrer war, ob er Dienst hat bzw. wie Du ihn erreichen kannst...

    Aber so etwas macht MAN(N) direkt :)
    Wer Mist baut, sollte dazu auch Auge in Auge stehen ;)

    Tu's endlich



    danach geht's dir besser :)
    Denn Mist haben wir alle mal gemacht,
    die Wenigsten stehen aber auch dazu ;)

    lg
    muesli
  • Hi Kewl.

    Wer besoffen ist - macht manchmal Kappes ... so ist das im Leben ...

    Ich z.B. hab heute erst erfahren, dass auf der Silvesterfete, auf der ich war ... auch die Polizei war (!) ... tja ... ist mir irgendwie entfallen ^^

    -> und weit weg von der Eingangstür war ich glaub ich nicht ... ^^

    - - -

    Daniel hat ja weiter oben schon was zum juristischen Zeugs gesagt ...

    Richtig ist m.E. dass dies ein (Eingehungs-) Betrug ist ... zweifelhaft finde ich die Überlegung, ob der Auffangtatbestand der Erschleichung von Leistungen greift ... wäre aber auch egal ... denn es ist ein Betrug ...

    Erklär den Leuten, dass das doof gelaufen ist ... und dann wird es schon gut sein.

    Für völlig falsch halte ich Falves Einschätzung ... selbst wenn Strafantrag wegen Betruges gestellt werden würde, so kann davon ausgegangen werden, dass das Verfahren eingestellt wird.

    Mit Alk-Therapie geht da nix. Warum auch?

    So long
    Esl
  • PeterSchmits schrieb:

    [...] bitte Info was weiter passiert ist.


    Ich warte noch auf einen Rückruf, weil der Fall noch nicht gemeldet wurde.
    Am Telefon sagte sie das sie dem Fall nachgehen würde und mich anschließend zurückruft.

    Ich möchte mich auch nochmal für die hilfreichen und aufbauenden Worte bei euch bedanken. :)

    Auch nochmal vielen Dank an Slate für den "Talk" im IRC. ;)


    Ich werde euch aufjedenfall auf dem laufenden halten sobald ich etwas neues weiß.
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]
  • Gern geschehen kewl, für irgend was muss ich ja taugen, ne ;)

    Also wenn du den Nick nicht schon hättest, dann hätte ich ihn dir jetzt verpasst :)

    Viel Glück noch mal, Ehrlichkeit wird immer belohnt.
  • Hey

    gut das du da angerufen hast beruhigt ja auch dein Gewissen. Aber an sich glaube ich nicht das die dich anrufen den selbst wenn deine Nummer zu sehen war da rufen ja wohl mehr als 3 LEute an und da glaub ich nich das die jetzt noch wissen welcher Kunde von welcher Nummer angerufen hat und wer wer ist.
  • Naja die haben sicher ne tabelle wo man sieht wann welcher Fahrer von wo nach wo gefahren ist und wer ein Taxi bestellt hat von wo nach wo und wann!

    Sehe ich auch so. Schon alleine wegen der Sicherheit. Wenn man den ganzen Tag fremde sonst wo hin kutschiert, lebt man bestimmt gefährlicher als von zu Hause aus Webseiten aufzubauen ;)

    Zum Thema wurde meienr Meinung nach schon alles gesagt. Du bist auf dem richtigen Weg :)
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]