Windows behauptet "Speicher voll"

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Windows behauptet "Speicher voll"

    Hi,
    ich habe mir einen 2. pc zusammen gebaut und XP SP3 prof. 32bit darauf installiert. Alles funktioniert wie es soll, außer wenn ich den Adobe Flash Player
    installieren will. Dann behauptet er, dass nicht genügend Speicher verfügbar ist.
    Es sind aber noch ca.210GB auf meiner Festplatte frei. Andere Programme lassen sich problemlos installieren. Woran liegt das?
    [SIZE="1"]Mein System:
    BS.: Windows Vista Home Premium 64bit
    CPU: Intel Core2Quad Q9550
    RAM: 4x1GB OCZ Reaper PC2-8500
    Graka: ATI HD3850 512mb
    Board: Asus P5Q[/SIZE]
  • Lautet die Fehlermeldung vielleicht "nicht genügend virtueller Speicher"? Das würde dann nämlich heißen dass dein RAM oder deine Auslagerungsdatei zu klein, bzw. voll ist. Mit dem freien Speicherplatz auf der Festplatte hat das wohl eher nichts zu tun.
  • nein nein er meint schon den Festplattenspeicher.
    Er sagt: "Es ist nicht genügend Speicherplatz auf der Festplatte frei, um die Installation abzuschließen. Stellen Sie 5000KB zur Verfügung und versuchen Sie es erneut."
    aber wie gesagt es sind noch ca. 210gb frei und andere Programme kann ich noch installieren.

    Als Arbeitsspeicher ist 1 GB 533Mhz verbaut was für XP locker reichen sollte
    [SIZE="1"]Mein System:
    BS.: Windows Vista Home Premium 64bit
    CPU: Intel Core2Quad Q9550
    RAM: 4x1GB OCZ Reaper PC2-8500
    Graka: ATI HD3850 512mb
    Board: Asus P5Q[/SIZE]
  • ja danke hat funktioniert mit der älteren version
    komisch eigentlich aber trotzdem danke
    [SIZE="1"]Mein System:
    BS.: Windows Vista Home Premium 64bit
    CPU: Intel Core2Quad Q9550
    RAM: 4x1GB OCZ Reaper PC2-8500
    Graka: ATI HD3850 512mb
    Board: Asus P5Q[/SIZE]