Versicherung

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hi, wie o.g. über deine eltern wahrscheinlich(sofern die nicht durch einen crash weit oben eingestuft sind)
    dann kannst du i.d.r bei 140% anfangen
    es gibt aber auch gesellschaften die dir den selben obulus einraeumen, einfach mal anfragen.
    du kannst natuerlich auch einen bestehenden versicherungsvertrag übernehmen - dies lohnt sich jedoch erst ab eine, best. alter un zudem musst du erst einmal an einem solchen altvertrag rankommen.
    grüsse sasa17
    ps: bedenke das es bei der kostenermittlung auch auf das jew. fhrz. ankommt(was natuerlich nichts an dem prozentualen satz aendert)
  • wollte nicht extra ein neues thema öffnen, und zwar habe ich folgendes Problem. ich suche für meine freundin eine günstige kfz-haftpflichtversicherung. sie hat diesen monat ihren führerschein bestanden. sie kann ihr fahrzeug (ford fiesta bj. 1994 60ps) nicht über ihre eltern als zweitwagen anmelden.
    habe gehört das man bei manchen versicherungen nach einem abgeschlossenem fahrsicherheitstraining auch mit 140% einsteigen kann. weiss da jemand genaueress?
    ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    lg vine

    edit. habe mal diese versicherungstarif vergleiche benutze die geben mir an das ich 1/4 jährlich 400-600 euronen zahlen soll. es ist mir klar das man als fahranfänger mit 230% anfängt nur gibt es da nicht noch andere möglichkeiten?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vine ()

  • frag doch einfach mal mal bei den versicherungen an, bzw. schau mal bei den versch. versicherungen im internet.
    lass du den wagen doch als zweitwagen laufen, oder ihre großeltern, tante etc. mal fragen.
    sollte doch kein problem sein. später dann einfach umschreiben lassen
  • Hi, dass ist schon etwas komplexer.
    Die Prozentsätze sind ja bei allen Versicherern die selben, aber deren Preise nicht.
    Dann kommen noch die Regionalklassen dazu. !!!!!!!
    Unfallreiche Region > hohe Regionalklasse, Wüste Sahara > niedrige Regioklasse.
    Mein Rezept: Als Zweitwagen (egal ob Eltern, Großeltern oder Kumpel) anfangen und dann nach zwei oder drei Jahren die Versicherung selbst übernehmen.
    Genaueres aber mal beim Versicherungsvertreter auch wegen zusätzlicher Rabatte (Garagenwagen??) erkunden.
    mfg - ich
  • "Die Prozentsätze sind ja bei allen Versicherern die selben, aber deren Preise nicht."

    Delta wenn man von einer Sache keine Ahnung hat sollte man sich nich dazu äußern oder sich vorher kundig machen.

    nicht die Prozentsätze sind gleich sondern die schadensfreiheitsklassen, wieviel rabatt ich bei den einzelnen Gesellschaften bekomme kann stark voneinander abweichen.

    95% bezahle ich zum Beispiel bei derAllianz, wenn ich ein sogenanntes Kundenkind bin, als Fahranfänger, das ist eine Sondereinstufung in SF 1/2.

    Ich kenne Allianzer die stufen dich immer als Kundenkind ein, es muß ei Antragstellung legentlich ein Bezugsvertragangegeben werden,
    zweite Bedingung ist der Abschluß einer sogenannten Sachversicherung, also Unfall, Haftpflicht oder Rechtschutz.

    Falls du Fragen hast, oder ein angebot brauchst schreib mir eine PN
  • Ich mach das immer hier kfz-versicherung.einsurance.de ich vergleich die dann nimm ich denn günstigsten raus geh bei mir hier zu versicherungen in der nähe und sag die günstigste versicherung will von mir so viel können sie noch was machen und die haben das immer wieder geschaft es noch günstiger zu machen das klappt so gut wie immer aber achte drauf das man die versicherung auch kennt und guck drauf das auch alles versichert ist. Nicht am falschen ende sparen ;)
  • @blackmurkel
    Inwiefern unterscheiden sich denn deine 95% Allianz von 95% der Provinzial....?
    Von daher sind die Prozente bei allen Versicherern identisch.
    Die Frage wurde allgemein gestellt. Wenn Du dann irgendwelche Sondervergünstigungen beanspruchen kannst freue ich mich für Dich, damit wird die Frage von klonkrieger90 aber nicht beantwortet.

    Zur Frage.......
    Das günstigste wäre eine Zweitwagenversicherung. Da fängst du uU mit 125% an.

    Greetz
    lolman63
  • lolemann das 95% gleich 95% sind ist ja wohl klr, ich habe legentlich sagen wollen das die Versicherer bei den einzelnen Schadensfreiheitsklassen unterschiedliche Prozent ansetzen.

    Zu der aussage der zweitwagen ist das günstigste, kann ich nur sagen es gibt immer mehr Gesellschaften die "bestrafen" falls der Halter und der Versicherungsnehmer ungleich sind in Form von Zuschlägen.

    Es ist immer von den besonderen Gegebenheiten auszugehen.
    Und Klonkrieger sollte sich auch gleich erkundigen welche Schadensfreiheitsklase er mitbekommt wenn er z.. in drei Jahren die Versicherung auf sich selbst nimmt. Die Zweitwagenregel ist in der reel eine Sondereinstufung die ich nicht mitbekomme, oder anders ausgedrückt es wird dann in der Regel so gerechnet als wäre ich normal eingestiegen und dann fange ich nach drei Jahren wieder in de SF2 (in der Regel 85%) an.

    Und wenn ich z.B. solch eine Kundenkindregelung in Anspruch neem kann ich nach einem Jahr wechseln, bekomme meine Schadensfreienjahre mit und werde entsprechend eingestuft.

    Den denkt dran ihr bekommt immer nur die schadensfreien Jahre mit und keine Prozente.
  • grundsaetzlich bleibt aber mal festzuhalten, dass es als fahranfaenger immer extrem teuer ist und man wirklich nix unversuchst lassen sollte um bei irgendwem (eltern, tante, oma) als zweit/dritt-wagen reinzukommen, denn das spart sicher 50%.
    nach ein paar jahren kann man das dann uebernehmen...
    und vor allem mal so ein paar vergleichsportale abklappern, auch wenn es viel arbeit ist da die ganzen infos einzugeben lohnt es sich so gut wie immer.
    selbst ich habe (obwohl ich schon dachte es ginge nie und nimmer mehr billiger) tatsaechlich letztens noch eine versicherung gefunden wo ich ein paar eur sparen wuerde...
    mfg