Ausbildungsvertrag unterschreiben?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausbildungsvertrag unterschreiben?

    Hallo zusammen,

    habe heute per Post Bescheid bekommen, dass ich für die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskkaufmann angenommen wurde. Ich soll dort Bescheid geben, ob ich diesen Platz will und würden mir dann den Ausbildungsvertrag schicken.

    Ich weiß nciht ob ich diesen unterschreiben soll, denn ich bin bei der Bank als Bankkaufmann auch in der engeren Auswahl und würde schon lieber dort meine Ausbildung machen. Möchte später aber auch nicht ohne etwas dastehen.

    Meine Mutter meint, ich solle den Ausbildungsvertrag zum Groß- und Außenhandelskkaufmann unterschreiben, und könnte ja dann später wenn ich als Bankkauffrau angenommen werde, diesen wieder kündigen. Geht das denn überhaupt?
    [COLOR="Magenta"]*~:.Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von Tetris….:~*[/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von workschop ()

  • unterschreiben, und könnte ja dann später wenn ich als Bankkauffrau angenommen werde, diesen wieder kündigen. Geht das denn überhaupt?


    Wenn die andere Firma, die du lieber hättest, dich dann auch annimmt, ruf die andere an sag ihnen dass du vom Vertrag zurücktreten möchtest und schicke ihn wieder zurück! So einfach.
    Der Viren-Mythos :
    [FONT="Courier New"]Auf meinen PC können keine Viren kommen.[/FONT]
  • Glaube mir,die haben sicher noch drei weitere Personen im Petto.Wird denen ziemlich egal sein..
    Hauptsache du machst das was dich glücklich macht! :)
    ¸.·´¸.·*´¨) ¸.·*¨)
    ¤(¸.·´ (¸.·` ˙···٠٠••► Tour 2oo8- ich war dabei!

    "Attackiere stets so spät wie du kannst,aber bevor es die anderen tun."
  • Nein, es wird denen nicht egal sein. Es ist ja nicht so, als ob die sich nicht auf dich einstellen und einen gewissen Aufwand bedeutet das ja auch.


    Aber rein egoistisch aus deiner Sicht betrachtet:

    Mach das eine fest, sieh zu ob du das andere bekommst.
  • Unterschreib den einen Vertrag. Die behalten sich immer ihre Rangliste im Hinterkopf, denn es kommt immer vor, dass Leute abspringen. Bis nach deiner mindestens 1 Monatigen Probezeit kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.
    Denn wenn du hinterher als Bankkaufmann nicht genommen wirst stehst du doof da, so bist du auf der sicheren Seite.
    Bei mir im lehrjahr sind zwei leute gewesen, die am beginn der ausbildung erst ihrern vertrag unterschrieben haben, weil zwei andere kurzfristig noch abgesprungen sind. das gibt es durchaus.
  • Alles wasserfest machen !!!
    Es geht um dich und dein zukünftiges Leben.

    Unterschreibe zunächst dort und später kannst du den Vertrag sofort lösen wie es hier geschrieben wurde.
    Logisch, dass du denen nichts von der anderen möglichen Ausbildungsstelle erzählst, denn dann könnte der Schuß nach hinten losgehen.

    Also, nicht viel erzählen und erstmal selber mit dem ersten Vertrag absichern und dann auf die zweite (gewünschte) Ausbildungsstelle hoffen.

    Ich drück dir die Daumen, damit dein Berufswunsch auch in Erfüllung geht !!!


    edit:

    Auf Mütter sollte man hören !!!
  • Ich hatte das pech das ich meine 1. Lehrstelle (zum Immobilienkaufmann) direkt nach dem Vorstellungsgespräch (zu welchem ich durch Zufall gekommen bin) den Lehrvertrag Unterschrieben hab.

    Das Problem war nur das ich nich richtig über den Job informiert war und ich nach 1 Jahr abegbrochen hab.

    Ich hatte nach ettlichen Absagen Endlich Erfolg und ich hab garnicht dran gedacht ob ich den Job überhaupt will.

    Mach die Lehre die du besser findest und entscheid dich mit viel bedacht :D

    ich will nich das es dir so wie mir ergeht :P

    viel Erfolg!
  • CNN-Int. schrieb:

    Wenn die andere Firma, die du lieber hättest, dich dann auch annimmt, ruf die andere an sag ihnen dass du vom Vertrag zurücktreten möchtest und schicke ihn wieder zurück! So einfach.


    Super Idee ...

    ... mal abgesehen davon, dass du dich schadensersatzpflichtig machst, wenn du einen (Arbeits-) Vertrag unterschreibst, bei dem du dann nicht vorstellig wirst ... :löl:

    Sicher hat das Unternehmen bestimmt noch andere Kandidaten ... aber der Anspruch auf Zahlung von (ich bin nicht mehr ganz sicher, ob es 1 oder bis zu 3 Monatsgehälter waren) Schadensersatz bleibt bestehen.

    Alleine deshalb schon würde ich mir gut überlegen, ob ich mich mehrfach vertraglich binde ...

    Ob der SE-Anspruch beigetrieben wird, kann natürlich keiner vorher sagen ...

    ... aber das Risiko wäre es mir nicht wert ... und besonders fair gegenüber dem Unternehmen und anderen Mit-Bewerbern ist es auch nicht ...
  • Es gibt jährlich dutzende Lehrlinge die ihre unterschriebene Lehre nicht mal antreten, nach denen erst noch telefoniert werden muss was los ist etc.
    1. unterschreib den sicheren Vertrag der dir angeboten wurde, bis die den ausgefüllt schicken dauerts ja auch n paar Tage.
    2. überleg dir deinen Berufswunsch nochmal exakt, warum du überhaupt in eine Bank willst, was dich an einem Bankberuf mehr interessiert als als Gross-Aussenhandelskaufmann, das Berufsfeld das in Zukunft am meisten umgestaltet werden wird, wird der Bankberuf sein!
    Bedenke auch, welcher Typ du bist, ob du wirklich täglich Anzug+Krawatte tragen willst.
    (denn daran wird sich wenig ändern!)
    Schliesslich und letztendlich bist du mit dem G-A-Kaufmann wesentlich breitgefächerter aufgestellt, es gibt mehr freie Unternehmen als es Banken in einem Ort gibt.

    3. wenn du dann doch den Bankkaufmann noch kriegst und willst, dann sag bitte rechtzeitig bei dem 1. Unternehmen Bescheid - inkl. Entschuldigung.etc.- anders entschieden usw.
    wäre fairer, man sieht sich im Leben immer zweimal!!
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!