Alte Dia's / Foto's digitalisieren?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alte Dia's / Foto's digitalisieren?

    Hallo,

    ja, es gibt sie noch Dia's und Fotos. Nur irgendwie braucht das vieeel Platz. Und die Qualität wird immer schlechter durch's rumliegen. So wollte ich mal fragen, wie Ihr die alten Erinnerungen in die neue Zukunft mitgenommen habt?

    Falls ich hier falsch bin - bitte ich um einen Tipp wohin ich mich wenden kann!

    lg
    Newbee kath
  • Braucht man dazu besondere Software oder werden das alles .jpg?

    Oder gibt's auch scanner, die wie Kopierer die Fotos einziehen?

    Oder darf ich mich tatsächlich ausklinken und eine ganze Weile einem neuen "Hobby" nachgehen?

    lg kath
  • Hallo, es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder Du nimmst Dir sehr viel Zeit dafür, was auch bedeutet sich mit gescheiter Hard- und Software einzudecken oder aber man gibt das Ganze zu einem professionellen Scanservice. Ich selbst habe jetzt 1000 Dias und Negative eingescannt, wobei ich in den Wintermonaten nie mehr als ca 200 am Stück eingescannt habe. Der Anspuch an das Resultat bestimmt hier jedoch ganz deutlich den zeitlichen und finaziellen Aufwand.
  • Mein Tip, Scanne es nicht als JPG, JPEG oder ähnliches :) Du hast Verluste, welche nicht schön sind.

    Lieber als PNG oder ähnliche Verlustfreie Methoden speichern und dann im Nachhinein bearbeiten.

    Wo macht sich das Bemerkbar?
    Beispiel Adobe PS cs3. PS liest die Exif-Daten aus, wenn welche vorhanden sind, anhand dieser Infos wird das Bild jedes man nachberechnet sobald du es bearbeitet hast. Sprich die Farben sind letztendlich genauer. Auf dem Bildschirm wirst du dies kaum erkennen, aber auf dem fertigen Druck schon.

    In diesem Sinne


    Grüsse
  • Hallo,

    danke für die Infos. Ein Photoshop ist wohl das dazugehörige Programm? Welches auch PNG erstellt?

    Vorerst möchte ich die Bilder eigentlich nicht drucken, sondern evtl. lieber über den Fernseher betrachten.

    lg
    karin
  • ich würd dir auch photoshop empfehlen, ist einer der besten programme dafür.

    und um die bilder am fernseher zu sehen würd ich dir ps lightroom empfehlen das ist ein gutes programm um so bilder anzugucken.

    also einfach fernseher also pc bildschirm nehmen dann musst das nicht extra auf cd brennen kannst aber auch machen wenn du willst is dir überlassen.

    mfg tiger08
  • Es gibt bei Photoshop die Möglichkeit, auch Stapelverarbeitung zu machen. Zunächst z.B. das Bild scannen, Ränder abschneiden, abspeichern in einem unkomprimierten Format, anpassen auf die gewünschte Auflösung, abspeichern in einem komprimierten Format und das alles angestoßen mit einem Mausklick. Es dauert ein wenig, sich das passend zu machen, aber es spart viel Zeit und Flüchtigkeitsfehler sind dann auch nicht möglich.

    Die Ränder abzuschneiden ist sehr wahrscheinlich automatisch nicht zufriedenstellend, da kann man dann auch einen Haltepunkt einfügen und das manuell anpassen; dann geht das Skript wieder weiter.

    Um das noch weiter zu vereinfachen, kann man auch Scanner mit automatischer Bildzuführung, bzw. Diascanner mit Magazin verwenden.

    Ist eine Kostenfrage; Zeit spart man damit auf jeden Fall. Wenn es nur 100 Bilder/Dias sind, würde ich in die Hardware nicht investieren; bei deutlich mehr ist das schon sinnvoll. Ist die Arbeit beendet, kann man die Teile wieder verscherbeln. Ob man da viel Geld gegenüber den Bilderdiensten spart, ist zwar fraglich, aber dafür hat man alles selbst unter Kontrolle. Und wenn die Bilder was zeigen, das man beim katholischen Kirchentag nicht präsentieren würde, ist es ohnehin sinnvoll, das selbst zu machen.

    Wer Linux hat, kann sich statt Photoshop das recht ähnliche Gimp kostenlos und legal installieren.
  • Ich brauche nur noch eine digitale Spiegelreflexkamera und ein Makro dazu und es geht los.
    :(

    also abscannen das ist keine Lösung um 50 Dia´s aufwärts zu digitalisieren.
    Das dauert einfach zu lange, ca.2-3 Minuten pro scann.:mad:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Broken Sword () aus folgendem Grund: Doppelpost

  • mittlerweile sind die scanner doch auch alle schneller geworden. selbst mit meinem Epson PS1200 geht das verhältnismäßig schnell. Wenn man dann noch PS und Makros nutzt, geht das auch. Wer 3.000Das hat hat aber auch ne Menge zu tun, da würde ich eher den Service bevorzugen, je nach dem was es kostet. Hat hier jemand Anhaltswerte?
    Gruß

    DoCtOrING